Samstag, 03.12.2016

Einbruch in Geschäfte in Amorbach und Schneeberg

Polizei Miltenberg

Miltenberg Montag, 17.10.2016 - 11:35 Uhr

Die Polizei vermutet, dass in beiden Fällen der selbe Täter am Werk war.

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 01.00 Uhr und 08.00 Uhr, schlug ein bisher Unbekannter das Fenster eines Restaurants in der Schenkgasse mit einem großen Stein ein. Der Täter stieg durch das Fenster ein und durchsuchte dort zahlreiche Schubladen und entwendete neben Tabakwaren auch Bargeld. Vermutlich der selbe Täter brach in ein Friseurgeschäft in der Hauptstraße in Schneeberg ein. Mit einem tatorteigenen Stein warf er ebenfalls die Scheibe eines zweiflügeligen Fensters in Richtung Hauptstraße ein und konnte so ins Innere gelangen. Dort durchwühlte er auch alle Schubladen und hatte es ebenfalls auf Bargeld abgesehen. Der Täter hinterließ an beiden Einbrüchen einen Sachschaden von mindestens 1.500 Euro, der nicht im Verhältnis zu seiner Tatbeute steht.

Tierkadaver illegal entsorgt

Großheubach. Ein bisher Unbekannter entsorgte am Rosshofweg, in einem Waldstück nahe des ehemaligen MSC-Geländes, in einem Plastiksack einen Tierkadaver. Aufgrund des Zustandes konnte nicht mehr festgestellt werden, um welches Tier es sich handelt.

LKW-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

Miltenberg. Am Sonntag, kurz nach 11.30 Uhr, wurde in der Mainstraße ein Lkw-Fahrer kontrolliert. Wie festgestellt wurde, hatte der Litauer, der seit 2013 in Deutschland wohnhaft ist, seinen weißrussischen Führerschein nicht umschreiben lassen. Dies hätte er binnen eines halben Jahres machen müssen. Zudem hatte der 30 Jährige auch noch gegen verschiedene Lenk- und Ruhezeiten verstoßen. Der in Aschaffenburg wohnende Mann muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstößen gegen das Fahrpersonalgesetz verantworten.

Originalmeldung der Polizeiinspektion Miltenberg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.