Mittwoch, 13.12.2017

Unfall bei Geiselwind - Zwei junge Frauen verletzt ins Krankenhaus

Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried

Geiselwind Montag, 04.12.2017 - 12:14 Uhr

Am Sonntagabend ist eine junge Autofahrerin auf der A 3 bei Geiselwind auf Schneeglätte ins Schleudern geraten und gegen die Außenleitplanke geprallt. Ihre beiden Begleiterinnen wurden dabei verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Den Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei auf etwa 4.500 Euro.

Gegen 19:00 Uhr war die 26-jährige Frau aus der Oberpfalz auf der A3 in Richtung Nürnberg unterwegs. Es schneite. Zwischen den Anschlussstellen Geiselwind und Schlüsselfeld wechselte sie vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei geriet ihr Honda auf der schneebedeckten Fahrbahn außer Kontrolle und krachte in die Außenleitplanke. Der Kompaktwagen, bei dem der Tank beschädigt wurde, kam auf der Leitplanke zum Stehen gekommen.

Die junge Frau am Steuer kam mit dem Schrecken davon. Ihre 18-jährige Beifahrerin und die 17 Jahre alte Mitfahrerin im Fond wurden jedoch verletzt. Während die ältere der beiden Verletzten mehrere Tage im Krankenhaus verbleiben muss, konnte die jüngere nach ambulanter Behandlung die Klinik am selben Tag wieder verlassen.

15 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Geiselwind kümmerten sich um ausgelaufenen Kraftstoff. Während der Bergung des allein beteiligten Fahrzeugs leiteten die Beamten der Autobahnpolizei den Verkehr auf dem linken Fahrstreifen vorbei. Die Floriansjünger unterstützten sie bei der Absicherung der Unfallstelle.

Meldung der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.