Sonntag, 19.11.2017

Opel getunt - Fahrer unter Drogen und bewaffnet

Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried

Würzburg Mittwoch, 08.11.2017 - 10:37 Uhr

Am Dienstagvormittag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried auf der A 3 einen getunten Opel gestoppt. Der Fahrer stand außerdem augenscheinlich unter Drogeneinfluss und hatte ein verbotenes Messer dabei.

Gegen 09:00 Uhr kontrollierten die Polizisten einen Opel Astra, an dem ein Sportauspuff und offensichtlich unzulässige Rückleuchten angebracht waren. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass beides nicht den Vorschriften der StVZO entsprach. Zudem fanden die Beamten im Fahrzeug ein Einhandmesser, das der 24-jährige Fahrer griffbereit deponiert hatte.

Der junge Mann machte außerdem auf die Beamten den Eindruck eines Drogenkonsumenten. Darauf angesprochen, räumte er gegenüber den Ordnungshütern ein, Marihuana geraucht zu haben. Ein Test wies darauf hin, dass er neben Cannabisprodukten noch andere Rauschgiftarten konsumiert hatte. Eine Blutentnahme folgte.

Gegen den Autofahrer, der in Rheinland-Pfalz wohnt, wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung und des Verdachts einer Fahrt unter Drogeneinwirkung ermittelt.

Meldung der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.