Freitag, 26.05.2017

Nach Aquaplaning in die Betonleitwand auf der A3

Kilometerlanger Stau als Unfallfolge

Bessenbach Samstag, 20.05.2017 - 11:38 Uhr

Weil ein Fahrzeugführer aus München beim Starkregen am Freitag, gegen 16.40 Uhr, seine Geschwindigkeit nicht rechtzeitig angepasst hatte, konnte er die Folgen eines Aquaplanings nicht mehr verhindern.

 Nachdem der 33-jährige sein Fahrzeug kurz nach der Anschlussstelle Bessenbach/Waldaschaff in Fahrtrichtung Nürnberg nicht mehr lenken konnte, kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die Mittelabtrennung, die als Betonwand ausgeführt ist.

Der BMW kam dabei so unglücklich mit dem Beton in Berührung, dass alle Airbags auslösten und die Windschutzscheibe beschädigt wurde, so dass das Fahrzeug nach 100 Metern auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam.

Die Unfallstelle musste aufgrund der schlechten Wetter- und Straßenverhältnisse großzügig abgesperrt werden, es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau, da nur der rechte Fahrstreifen zur Verfügung stand. Der BMW musste mit geschätzten 25.000 Euro Schaden abgeschleppt werden.

Meldung der Verkehrspolizei Aschafenburg-Hösbach
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.