Samstag, 20.01.2018

Junger Mann verletzt Securitymitarbeiter

Polizei Alzenau

Alzenau Dienstag, 02.01.2018 - 11:26 Uhr

Ein Unbekannter hat am Montagabend einen 59-jähriger Securitymitarbeiter des Kahler Campingplatzes mit einer reizenden Substanz an den Augen verletzt.

Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes wollte um 23.30 Uhr eine Gruppe Heranwachsender kontrollieren. Die Gruppe gab an, jemanden auf dem Platz besuchen zu wollen, konnte aber sonst keine weiteren Angaben machen. Als der Mann die Personalien erheben wollte, versuchte ein unbekannter junger Mann ihn wegzustoßen, worauf er sich wehrte. Daraufhin streute ihm der junge Mann eine unbekannte Substanz in die Augen, wovon er eine starke Augenreizung erlitt. Die Gruppe entfernte sich dann und konnte nicht mehr angetroffen werden. Die Gruppe bestand aus fünf jüngeren männlichen Personen im Alter von 18 - 25 Jahren. Zwei der jungen Männer waren auffallend groß (185 - 190 Zentimeter), sie waren bekleidet mit schwarzen Kapuzenshirts, zwei weitere waren etwas kleiner, bekleidet mit grauen Jogginghosen und Sweatshirts, die fünfte Person war auffallend klein (160 - 165 Zentimeter), war bekleidet mit einer Bomberjacke mit auffälligem Gorillakopfaufdruck, sowie orangefarbenen Turnschuhen. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.


Handy verschwunden

Schöllkrippen. Seit Montagabend vermisst eine junge Frau nach einem Gaststättenbesuch ihr Handy. Die 19-jährige Frau war gegen 18.30 Uhr in einer Gaststätte in der Laudenbacher Straße. Sie vergaß dort auf der Toilette ihr Handy der Marke Samsung. Nachdem sie dies bemerkt hatte und zu der Toilette zurückging, war das Handy bereits verschwunden. Als sie bei einer Kellnerin nachfragte, gab diese an, dass ein junges Mädchen das Mobiltelefon abgegeben habe. Wenig später sei dann ein junger Mann gekommen, der vorgab sein Handy zu vermissen, worauf ihm dieses ausgehändigt wurde. Daraufhin hatte der Mann die Gaststätte verlassen. Er kann wie folgt beschrieben werden: circa 20 Jahre alt, schlank, 180 Zentimeter groß, trug eine dunkelblaue Jacke.


Pkw durch Böller beschädigt

Schöllkrippen.  Zwischen Sonntag- und Montagmittag wurde ein Peugeot, der in der Rosenstraße abgestellt war, durch einen Böller beschädigt. Hierdurch splitterte die Windschutzscheibe. Der Schaden wird auf 800 Euro geschätzt.

Roller mit 2 Promille unbefugt benutzt - mit Haftbefehl gesucht

Karlstein. Am frühen Montag hat sich ein alkoholisierter Rollerfahrer praktisch selbst gestellt. Der 22-jährige Mann sprach um 7 Uhr eine Polizeistreife auf der ehemaligen B 8 an und bat um Hilfe, da sein Roller nicht anspringen würde. Der Roller sei während der Fahrt plötzlich ausgegangen. Den beiden hilfsbereiten Polizisten entging allerdings nicht, dass der junge Mann stark nach Alkohol roch. Da auch ein Alkotest einen Wert von knapp 2 Promille ergab, musste eine Blutentnahme durchgeführt werden. Damit war allerdings die ganze Geschichte noch nicht beendet. Der junge Mann gab weiterhin zu, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Nachdem die Personalien des slowakischen Mannes nicht eindeutig geklärt werden konnten, wurde er zunächst festgenommen. Bei den weiteren Ermittlungen kamen dann noch weitere Delikte zum Vorschein. Zum einen bestand gegen ihn ein Haftbefehl des Amtsgerichts Alzenau. Außerdem meldete sich im Laufe des Tages ein 24-jähriger Mann aus Karlstein, der seinen Roller vermisste. Der 22-Jährige war offenbar an Silvester zu Gast bei seinem 24-jährigen Bekannten gewesen. Als dieser zu Bett ging und schlief, nutzte sein Freund die Gunst der Stunden und fuhr unbefugt mit dem Roller. Der 22-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wird im Laufe des Vormittags beim Amtsgericht in Alzenau zur Eröffnung des Haftbefehls vorgeführt.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.
juh/Meldungen der Polizei Alzenau
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.