Samstag, 21.10.2017

SEK-Einsatz in Mömbris – 41-Jähriger festgenommen

Waffen und Dopingmittel sichergestellt

Alzenau Mittwoch, 04.10.2017 - 12:38 Uhr

Ein größeres Polizeiaufgebot ist am Dienstag in Mömbris aufgelaufen, auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) war vor Ort. Der Grund dafür war, dass ein psychisch kranker Mann aufgefallen war, der sich mit gefährlichen Gegenständen in seinem Wohnhaus verbarrikadiert hatte.

Der 41-Jährige wurde am Abend ins Bezirkskrankenhaus gebracht, nachdem er sich ohne Widerstand festnehmen ließ.

Aggressives Verhalten
Zeugen meldeten der Polizei gegen 17 Uhr, dass sich der polizeibekannte 41-Jährige auffällig verhalten und Hiebwaffen – darunter ein Beil – auf seinem Grundstück hatte. »Zahlreiche Streifen der Alzenauer Polizei sowie der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach, der Operativen Ergänzungsdienste Würzburg und ein Hundeführer machten sich auf dem Weg zum Wohnhaus des Betroffenen«, heißt es im Bericht der Beamten. Der Mann habe sich »sofort aggressiv verhalten« und sich mit mehreren »gefährlichen Gegenständen« ins Gebäude zurückgezogen.
Die Polizei forderte das SEK sowie Beamte der Verhandlungsgruppe an. Der 41-Jährige verließ schließlich das Haus, die Festnahme verlief problemlos. Anschließend stellte die Polizei bei der Durchsuchung des Anwesens mehrere bereitgelegte Waffen und Dopingmittel sicher. nle
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.