Sonntag, 24.09.2017

Marihuana-"Gärtnerin" versorgt sich selbst

Polizei Alzenau

Alzenau Mittwoch, 13.09.2017 - 13:52 Uhr

Die Frau wollte wohl unabhängig vom Handel sein. Die Polizei war damit jedoch nicht einverstanden.

Hobbygärtner versorgen sich gerne mit selbst gezogenem Gemüse oder Kräutern, ist man so doch unabhängig vom Handel und weiß um die Qualität der Ware. Das hat sich offenbar auch eine 35-Jährige aus Schöllkrippen gedacht. Allerdings wollte sie keine Lebensmittel anbauen, sondern sich wohl selbst mit Marihuana versorgen: Die baute eine Aufzuchtanlage mit 26 Pflanzen in ihrer Wohnung auf und schaffte sich noch zwei Päckchen Samen an. Die Polizei, die im Zuge von Ermittlungen auf die Frau aufmerksam geworden war, war damit aber nicht einverstanden. Sie durchsuchten die Wohnung am Dienstag. Gegen die »Gärtnerin« läuft jetzt ein Strafverfahren. nle
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.