Dienstag, 26.09.2017

Fahrerin weicht Gegenverkehr aus und landet im Graben

Polizei Alzenau

Mömbris Dienstag, 12.09.2017 - 13:37 Uhr

Am Montagnachmittag kam einer Renault-Faherin kurz nach Kaltenberg ein Kombi auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Sie musste scharf ausweichen und landete dann in der Böschung.

Am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr befuhr eine 38jährige Renault-Fahrerin die Staatsstraße 2305 von Schimborn in Richtung Schöllkrippen. In der ersten Linkskurve nach dem Ortsausgang von Kaltenberg kam ein entgegenkommender dunkler Kombi auf ihre Fahrbahnseite, so dass sie scharf nach rechts ausweichen musste, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Dadurch kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und landete in der Böschung. Hierbei blieb sie glücklicherweise selbst unverletzt, am Scenic entstand aber Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der Verursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Schimborn fort.
 
 
Viel Wildwechsel im Kahlgrund
 
Altlandkreis Alzenau. Im Verlaufe des Montags ereigneten sich insgesamt vier Wildunfälle im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Alzenau. So wurde zwischen Kälberau und Alzenau, auf der Staatsstraße 2305 bei Kaltenberg, zwischen Wasserlos und Hörstein und auf der Staatsstraße 3308 (ehemalige B 8) bei Dettingen jeweils ein die Fahrbahn überquerendes Reh von einem Pkw erfasst und getötet. An den Fahrzeugen, einem Fiat, einem Opel, einem VW und einem Toyota, entstand teils erheblicher Sachschaden. 
 
 
Wahlwerbeplakate geklaut
 
Westerngrund, Lkrs. Aschaffenburg. In der Zeit von Montag bis Sonntag letzter Woche wurden im Ortsbereich insgesamt acht Wahlwerbeplakate bzgl. der anstehenden Bundestagswahl mit Alurahmen im Wert von ca. 300 Euro entwendet.
 
 
Blumen geklaut  -  auf frischer Tat erwischt
 
Alzenau-Michelbach, Lkrs. Aschaffenburg. Am Montagabend gegen 18.00 Uhr nahm eine 46jährige Frau von einem Selbstbedienungsblumenfeld zwischen Michelbach und Niedersteinbach insgesamt 18 Schnittblumen und einen Kürbis mit. Anschließend wollte sie davonfahren, ohne vorher den hierfür fälligen Kaufpreis in Höhe von 18 Euro in den am Kassenhäuschen hängenden Behälter zu werfen. Sie wurde jedoch von der Besitzerin des Feldes beobachtet und zur Anzeige wegen Diebstahls gebracht.
 
 
 
Wer zu den geschilderten Straftaten sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Alzenau in Verbindung zu setzen (Tel. 06023/944-0). 

Originalmeldung der Polizei Alzenau
 
 
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.