Mittwoch, 22.11.2017

Pkw-Fahrer erfasst Kind in Hörstein

Polizei Alzenau

Alzenau Montag, 17.07.2017 - 11:25 Uhr

Am Sonntagnachmittag lief in Alzenau-Hörstein einem Opel-Fahrer ein kleines Kind vor das Fahrzeug. Trotz Vollbremsung erfasste er das Kind leicht mit der Front, es blieb aber unverletzt.

Ein Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag in der Weinbergstraße ereignete, endete zum Glück glimpflich. Um 17.30 Uhr bog ein 33-jähriger Opel-Fahrer von der Eichelsbacher Straße nach links in die Weinbergstraße ab. Plötzlich lief ein kleines Kind vom Gehweg auf die Straße. Der Mann leitete eine Vollbremsung ein, erfasste das 2-jährige Kind aber dennoch leicht mit der Front. Das Kind fiel hin und rannte anschließend zu seiner Mutter. Der Junge blieb nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. Der Fahrer sprach noch kurz mit der Mutter, verließ dann aber die Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
 
Motorradfahrer schwer verletzt
Mömbris-Hohl, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Verkehrsunfall auf der „Hohler Chaussee“ erlitt ein 31-jähriger Motorradfahrer am Sonntagnachmittag schwere Verletzungen. Der Mann fuhr um 17.40 Uhr mit seiner Triumph auf der Staatsstraße von Hohl in Richtung Hörstein. Zunächst schloss er auf einen vor ihm fahrenden Harley Davidson-Fahrer auf. In einer Rechtskurve bei  Hohl kam er dann aus bisher nicht eindeutig geklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden VW Passat.
Der Kradfahrer zog sich hierbei mehrere Frakturen am linken Bein zu. Nach der Erstversorgung musste er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Frankfurt geflogen werden. Zwei Insassen im Passat kamen mit Schock ins Krankenhaus. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen, das Motorrad wurde sichergestellt.
Der Gesamtschaden summiert sich auf 8.000 Euro. Die Staatsstraße war circa 2 Stunden komplett gesperrt.

Radfahrer stürzt
Alzenau-Wasserlos, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Sturz vom Fahrrad zog sich ein 59-jähriger Mann am Samstagnachmittag leichte Verletzungen zu. Der Mann fuhr um 17.30 Uhr mit seinem Rennrad auf der Hahnenkammstraße. In einem unbeschilderten Baustellenbereich, in dem die Fahrbahn ausgefräst war, kam er zu Fall und zog sich diverse Prellungen und Schürfwunden  zu. Er begab sich selbstständig zur ärztlichen Versorgung ins Krankhaus.
 
Wildunfall
Schöllkrippen, Lkr. Aschaffenburg. Am frühen Montag um 05 Uhr ereignete sich auf der  Engländerhochstraße bei Heinrichsthal ein Wildunfall mit einem Schaden von 1.000 Euro. Ein  Audi-Fahrer, der von Wiesen in Richtung Sailauf fuhr, hatte ein Wildschwein frontal erfasst. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß getötet. Da der Pkw nicht mehr fahrbereit war, musste er abgeschleppt werden. 
 
 
Fahrrad geklaut
Karlstein-Dettingen, Lkr. Aschaffenburg. Ein Unbekannter entwendete zwischen Samstag 20.30, und Sonntag, 01.30 Uhr, ein Herrenrad der Marke Treton im Wert von 200 Euro. Das Rad war in der Straße Am Sportplatz abgestellt und mit einem Schloss gesichert. 
 
Zeugen  werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.

Originalmeldung der Polizei Alzenau
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.