Montag, 11.12.2017

18-Jährige übersieht BMW: Fahrer leicht verletzt

Polizei Alzenau

Alzenau Dienstag, 20.06.2017 - 11:12 Uhr

Beim Überqueren einer Kreuzung nahm am Montagabend eine 18-jährige Fahrerin einem BMW die Vorfahrt. Der BMW-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand außerdem ein Sachschaden von 11.000 Euro.

Bei einem Vorfahrtsunfall  an der Michelbacher Kreuzung wurde ein Pkw-Fahrer am Montagabend leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von 11.000 Euro. Um 20.15 Uhr wollte eine 18-jährige Toyota-Fahrerin von Kälberau kommend die Kreuzung in Richtung Michelbach überqueren. Die Ampelanlage war zur Unfallzeit nicht in Betrieb. Dabei übersah sie den BMW eines 40-jährigen Mannes, der aus Niedersteinbach kommenden auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße unterwegs war. Sie fuhr dem BMW in die rechte Seite, wodurch dieser in einer Hecke landete. Der BMW-Fahrer erlitt bei der Kollision Schnittwunden am Arm und klagte über Nackenschmerzen. Er musste von Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Toyota-Fahrerin blieb unverletzt. Da die beiden Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, wurden sie abgeschleppt.   
 
Stromverteilerkasten angefahren und geflüchtet
Geiselbach. Am Montagmittag fuhr ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer in der Bergstraße einen Stromverteilerkasten an und verschwand von der Unfallstelle. Gegen 13.30 Uhr beobachtete ein Zeuge wie ein niederländischer Sattelzug beim Abbiegen von der Bergstraße in die Birkenhainer Straße einen Stromverteilerkasten beschädigte. Der Fahrer fuhr trotz eines Schadens von 4.000 Euro weiter. Ob er den Anstoß und den Schaden bemerkte, ist derzeit unklar. Da das Kennzeichen des flüchtigen Verursachers bekannt ist, sollte er zu ermitteln sein.
 
Unfallflucht
Kahl. Zwischen Sonntagabend und Montagnachmittag wurde ein VW, der in der Bahnhofstraße abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Verursacher war gegen den linken Außenspiegel  gefahren, wodurch dieser umklappte und das Spiegelglas zu Bruch ging. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.  
 
Auffahrunfall
Alzenau. Auf der Kreisstraße zwischen Alzenau und der Anschlussstelle Alzenau Mitte kam es am Montagmorgen zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Person  leicht verletzt wurde. Um 10.45 Uhr fuhr eine 39-jährige Seat-Fahrerin in Richtung Kahl und wollte nach links in Richtung Meerhofsee abbiegen. Dies bemerkte ein hinter ihr fahrender 19-jähriger Pkw-Fahrer zu spät und fuhr auf den Seat auf. Bei der Kollision wurde die Seat-Fahrerin leicht verletzt. Nachdem sie über Schmerzen im Rückenbereich klagte, wurde sie ins Krankenhaus nach Wasserlos gebracht. Beide Fahrzeuge hatten nur noch Schrottwert, sie mussten abgeschleppt werden.
 

Kupferkabel von Baustelle gestohlen
Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Unbekannte Diebe schlugen im Laufe der letzten Woche auf einer Baustelle in der Brentanostraße zu. Sie hatten zunächst die Verschraubung eines Bauzauns gelöst und sich so Zutritt zu dem Baustellengelände verschafft. Anschließend entwendeten sie 15 Meter Kupferkabel (Wert circa 50 Euro), das sie von den dortigen Stromverteilerkästen abschnitten.
 
Ladendiebstahl
Alzenau. Nachträglich wurde ein Ladendiebstahl zu Anzeige gebracht, der sich bereits am Samstag in einem Geschäft in der Daimlerstraße ereignete. Eine Frau mittleren Alters befand sich gegen 14.30 Uhr in Begleitung von zwei Mädchen (Alter zwischen 10 und 12 Jahre) in dem Laden. Sie kaufte zwei „Fidget Spinner“ (Handkreisel) und bezahlte diese, sowie andere Ware, an der Kasse. Währenddessen liefen die beiden Kinder im Geschäft umher und sahen sich verschiedene Spinner an. Nachdem das Trio das Geschäft verlassen hatte, wurde festgestellt, dass insgesamt 6 dieser Spielgeräte im Wert von 25 Euro verschwunden waren. Die Polizei ermittelt nun wegen Ladendiebstahls.
 
Schlösser an Bauwagen mutwillig beschädigt
Kahl. Auf einer Baustelle in der Prischoßstraße kam es zu einer mutwilligen Sachbeschädigung, bei der ein Schaden von 400 Euro entstand. Zwischen Mittwoch und Montag hatte ein Unbekannter Kleber in die Schlösser eines Bauwagens geschmiert, so dass diese unbrauchbar waren und ausgetauscht werden mussten.
 
  
Zeugen, die Hinweise zu den geschilderten Straftaten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.

Originalmeldung der Polizei
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.