Montag, 25.09.2017

Fische in Sommerkahl gestohlen

Polizei Alzenau

Symbolbild: Polizei, Blaulicht, Notarzt, Feuerwehr (© dpa)
Mömbris Montag, 19.06.2017 - 10:50 Uhr

Am Sonntagnachmittag entwendete ein 47-jähriger Mann mit Hilfe einer unbekannten Frau 20 Fische. Der Mann hatte circa 25 Fische aus einem Weiher in der Wilhelminenstraße geangelt. Er ging dann gegen 14.30 Uhr zur Kasse, bezahlte dort aber nur fünf Fische.

Die unbekannte Frau verließ das Gelände, ohne zu bezahlen, mit den restlichen 20 Fischen. Der Vorgang konnte durch mehrere Zeugen beobachtet werden. Der Mann stieg dann in einen Pkw mit MIL-Kennzeichen und verschwand. Da die Zeugen sich das Kennzeichen gemerkt hatten, konnte er wenig später an der Halteranschrift in Sulzbach angetroffen werden. Er hatte allerdings nur die 5 bezahlten Fische bei sich, von seiner weiblichen Begleitung fehlte jede Spur. Die Alzenau Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls.

Gegen Hauswand gefahren

Mömbris, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Verkehrsunfall in Mömbris wurde am Sonntagvormittag ein 35-jähriger Radfahrer verletzt. Der Mann kam gegen 10.30 Uhr mit seinem Fahrrad aus bisher nicht eindeutig geklärter Ursache in der Straße Am Markt ins Schlingern und fuhr frontal gegen eine Hauswand. Er musste mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus in Wasserlos eingeliefert werden.


Fehler beim Rangieren

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Ein 34-jähriger BMW-Fahrer beschädigte am Sonntagmorgen beim Rangieren am Campingplatz in Kahl einen geparkten Daimler Benz. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen summiert sich auf 6.000 Euro.

Kennzeichendiebstahl

Blankenbach, Lkr. Aschaffenburg. Am Sonntagnachmittag musste der Besitzer eines Mercedes Benz feststellen, dass sein hinteres Kennzeichen entwendet worden war. Der Pkw war seit Samstagmorgen in der Waldstraße abgestellt. Der Schaden beläuft sich auf 50 Euro.
 

Sachbeschädigungen in Michelbach

Alzenau-Michelbach, Lkr. Aschaffenburg. Am Sonntagvormittag wurden in Michelbach zwei Sachbeschädigungen gemeldet.
In der Krämerstraße hatten Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Betonpfosten eines Gartenzauns umgeknickt und einen Schaden von 500 Euro verursacht.
Auf dem Fuß-/Radweg zwischen Michelbach und Albstadt wurde ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Laternenmast so umgeknickt, so dass der Mast brach. Der Schaden in diesem Fall wird auf 1.200 Euro geschätzt. Nach derzeitiger Einschätzung dürften die gleichen Täter für die beiden Beschädigungen in Betracht kommen.

Verkehrszeichen zwischen Geiselbach und Krombach beschädigt

Geiselbach, Lkr. Aschaffenburg. Auch in Geiselbach schlugen unbekannte Vandalen am frühen Sonntagmorgen zu. Auf der gesamten Strecke zwischen Geiselbach und Krombach wurden circa 60 Verkehrsleitpfosten, eine Warnbake, zwei Kilometrierungsschilder sowie ein Geschwindigkeitsbeschränkungsschild umgeknickt und teilweise herausgerissen. Der angerichtete Sachschaden summiert sich auf 6.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu den geschilderten Straftaten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.


Meldungen der Polizei Alzenau
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.