Montag, 21.08.2017

Unfallflucht an A45-Ausfahrt: Verursacher gesucht

Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Alzenau Freitag, 16.06.2017 - 13:00 Uhr

Am Donnerstagabend beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen Leitpfosten und Verkehrszeichen an der Anschlussstelle Alzenau-Mitte. Die Polizei bittet um HInweise aus der Bevölkerung.

In einem Fall von Unfallflucht sucht die Autobahnpolizei Hösbach nach dem noch unbekannten Unfallverursacher. Auf der A 45 verließ an der Anschlussstelle Alzenau-Mitte im Zeitraum von Mittwoch, 20.30 Uhr bis Donnerstag, 17.50 Uhr ein unbekannter Pkw die Autobahn aus Richtung Hanau kommend. Im Bereich der Rechtskurve des Ausfahrtastes war das Fahrzeug vermutlich zu schnell. Es kam nach links in den Grünstreifen ab, überfuhr einen Leitpfosten und zwei Verkehrszeichen und stieß gegen die Leitplanke. Ohne sich um den dabei entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern suchte der unbekannte Fahrer mit seinem Fahrzeug das Weite. An der Unfallstelle blieben als Fahndungsansatz ein abgerissener Tankdeckel und Teile eines seitlichen Blinkers zurück. Mit diesen Teilen versuchen nun Fachkräfte der Abteilung Unfallfluchtfahndung, die Marke des flüchtigen Fahrzeugs zu identifizieren. Ferner erhoffen sich die Fahnder weitere Erkenntnisse aus der Bevölkerung.
Hierbei sind folgende Fragen von besonderem Interesse:

· Wer hat den Unfall beobachtet? Ein Ohrenzeuge hat am Donnerstag gegen 15.30 Uhr aus der Nähe zunächst ein Reifenquietschen und anschließend einen Schlag gehört. Wahrscheinlich handelte es sich dabei um das Unfallgeschehen.

· Wo hält sich ein Pkw auf, an dem der Tankdeckel fehlt und/oder ein Seitenblinker beschädigt oder zerstört ist?

Hinweise erbittet die Autobahnpolizei unter Telefon 06021/857-2530

Originalmeldung der Polizei

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.