Montag, 25.09.2017

Kahl: Beim Abbiegen Radfahrer übersehen

Polizei Alzenau

Alzenau Donnerstag, 15.06.2017 - 11:01 Uhr

Übersehen hat beim Abbiegen von der Bergwerkstraße in die Aschaffenburger Straße am Mittwochmittag gegen 13.15 Uhr eine 27jährige Audi-Fahrerin einen querenden, vorfahrberechtigten Radfahrer.

Dieser wurde beim Abbiegevorgang frontal von dem Pkw erwischt, kam glücklicherweise jedoch nicht zu Sturz und blieb aufgrund der geringen Aufprallgeschwindigkeit auch unverletzt. Hier beträgt der entstandene Schaden an Pkw und Fahrrad etwa 1400 EUR.

Vier Unfallfluchten an einem Tag

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. In der Nacht von Dienstag, 20.00 Uhr auf Mittwoch, 10.30 Uhr, wurde ein Pkw VW Beetle angefahren, welcher in der Entengasse ordnungsgemäß geparkt war. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1300 EUR.

Alzenau-Kälberau, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwochmorgen gegen 10.30 Uhr wurde von Zeugen beobachtet, wie ein hellbrauner VW Golf, an dem vergessen worden war die hintere rechte Tür zu schließen, in der Pestalozzistraße beim Vorbeifahren an einem geparkten Daimler am Außenspiegel hängen blieb, wodurch ein Schaden von ca. 250 EUR entstand. Im Pkw des unfallflüchtigen VW Golf sei ein älteres Ehepaar gesessen.

Kahl a. Main, Lkr. Aschaffenburg. Eine weitere Unfallflucht wurde der Polizei Alzenau am Mittwochabend vom Kahler Campingplatz gemeldet. Dort wurde in der Zeit von 19.15 Uhr bis 21.00 Uhr ein geparkter Audi A3 angefahren und im Bereich der Fahrerseite sowie am linken Außenspiegel beschädigt. Hier beläuft sich der Schaden auf ca. 2500 EUR.

In allen drei vorgenannten Fällen entfernten sich die Unfallverursacher, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, weshalb Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet wurden.

Mömbris-Niedersteinbach, Lkr. Aschaffenburg. Die vierte Unfallflucht ereignete sich gegen 17.10 Uhr in der Alzenauer Straße. Hier musste eine 72jährige Frau mit ihrem Pkw Opel verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Sprinter fuhr an dem stehenden Pkw der Frau vorbei, als diese gerade ausscheren wollte, weshalb es zu einer seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge kam. Der Sprinter-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne seine Beteiligung am Verkehrsunfall anzuzeigen. Da sich die Opel-Fahrerin das Kennzeichen notierte, konnte der Fahrer des Sprinters, bei dem es sich um einen 59jährigen Landkreisbewohner handelte, kurze Zeit später zuhause angetroffen und ermittelt werden. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 1000 EUR.


Holzbank mutwillig beschädigt

Sommerkahl, Lkr. Aschaffenburg. Mutwillig zersägt wurde eine Holzbank am Mittwoch zwischen 08.00 Uhr und 08.30 Uhr in der Verlängerung der Wilhelminenstraße, welche an einem Flurweg unweit der dortigen Fischteiche steht. Der bislang unbekannte Täter sägte die Rückenlehne und Sitzfläche der Bank komplett durch, weshalb der Gemeinde Sommerkahl ein Schaden in Höhe von 400 EUR entstanden ist.

Am hellichten Tag Fahrrad geklaut

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Im Zeitraum zwischen 13.30 Uhr und 17.50 Uhr wurde am Mittwoch ein Mountainbike der Marke Genesis, Farbe silber, mit roter Federgabel entwendet, welches vor einem Sportgeschäft in der Hanauer Straße mittels Spiralschloss gesichert dort abgestellt war. Das durchtrennte Spiralschloss ließ der Langfinger ebenfalls mitgehen. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von 430 EUR.

Wer zu den geschilderten Straftaten sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich mit der Polizei Alzenau unter der Tel-Nr. 06023/944-0 in Verbindung zu setzen.
 
Meldungen der Polizei Alzenau
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.