Mittwoch, 13.12.2017

Heftige Schlägerei bei Geburtstagsparty in Oberbessenbach

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Sonntag, 03.12.2017 - 12:01 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.15 Uhr, kam es aus bisher noch nicht geklärter Ursache zu einer tätlichen Auseinandersetzung unter mehreren Gästen während einer größeren Geburtstagsfeier in einer Waldhütte in der Verlängerung des Strütsweg in Oberbessenbach

 

 So wurde einem 17-jährigen mehrfach ins Gesicht geschlagen. Als er zu Boden ging, wurde ihm eine schwarze Umhängetasche mit mehreren hundert Euro Bargeld entwendet. Ein 16-jähriger Jugendlicher, der nach Angaben mehrerer Beteiligter sich als Haupttäter hervortat, soll einen 22-jährigen mit einem Klappmesser bedroht und ihm dieses an den Hals gehalten haben. Dabei erlitt dieser leichtere Verletzungen am Hals. Für insgesamt vier verletzte Beteiligte, einer erlitt eine Kopfplatzwunde, einem wurde ein Zahn ausgeschlagen und ein weiterer erlitt eine Gehirnerschütterung, musste ein Krankenwagen geholt werden. Der 16-jährige Haupttäter wurde in Gewahrsam genommen und später an seine Eltern übergeben. Insgesamt zwei Klappmesser wurden sichergestellt.
Die Klärung des Sachverhaltes ist noch nicht abgeschlossen, da die meisten Partygäste mehr oder weniger stark alkoholisiert waren. Etliche wiesen Alkoholwerte von mehr als 1 Promille auf. Diesbezüglich sind weitere Ermittlungen notwendig.


Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

 
Rücksichtsloser Mercedes-Fahrer gefährdet Verkehrsteilnehmer - Zeugenaufruf
Am Samstagnachmittag, gegen 14.10 Uhr, befuhr der 55-jährige Fahrer eines weißen Pkw Mercedes-Kombi die Darmstädter Straße stadtauswärts. Zwischen der Ringstraße und der Kreuzung Auweg überholte der Mercedes zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge, so dass der Gegenverkehr abbremsen bzw. ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Auch nach der Ampelanlage an der Kreuzung Auweg fiel der Mercedesfahrer durch grob verkehrswidriges Verhalten auf, u.a. nötigte er andere Verkehrsteilnehmer durch extremes langsam fahren.
Verkehrsteilnehmer, die durch den rücksichtslosen Überholvorgang gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Polizei Aschaffenburg, unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230, in Verbindung zu setzen.
 

Kriminalitätsgeschehen

 
Streifenwagen der Polizei beschädigt - Zeugenaufruf
Während eines polizeilichen Einsatzes am Hauptbahnhof musste am Samstagabend ein grau-blauer Streifenwagen der Aschaffenburger Polizei auf dem Gehweg gegenüber der Postbank geparkt werden. Gegen 23.50 Uhr fuhr ein aufmerksamer Zeuge an der Örtlichkeit vorbei und sah, wie zwei junge Männer auf die Motorhaube, sowie auf das Dach des Streifenwagens sprangen und über das Fahrzeug liefen. Ein weiterer junger Mann filmte den ganzen Vorgang. Als die Beamten kurze Zeit später zu ihrem Fahrzeug zurückkamen, stellten sie fest, dass das Dach durch zwei Eindellungen beschädigt wurde. Weiterhin konnten Schuhabdrücke sowie Speichelanhaftungen festgestellt werden. Der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei Aschaffenburg, unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230.
 

Kreis Aschaffenburg

Kriminalitätsgeschehen

 
Sachbeschädigung durch Graffiti-Sprayer
Waldaschaff. Am Samstagvormittag, zwischen 10 und 11.30 Uhr, kam es in der Aschaffenburger Straße zu Sachbeschädigungen durch Graffiti-Sprayer. An einer Hauswand wurden mit weißer Farbe ein großes „H“ sowie eine ca. 1 m lange Wellenlinie aufgesprüht. An zwei weiteren benachbarten Anwesen wurden an einer Hauswand ein weißer Strich sowie an einer Grundstücksmauer weitere weiße Striche aufgesprüht.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf 150 Euro.


mkl/Polizei Aschaffenburg
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.