Samstag, 25.11.2017

Betrügerisches Gewinnversprechen: Laufacher überweist 900 Euro

Polizei Unterfranken

Aschaffenburg Donnerstag, 09.11.2017 - 11:07 Uhr

Erneut haben Telefonbetrüger in Unterfranken Beute gemacht. Ein Geschädigter aus dem Laufach (Kreis Aschaffenburg) überwies insgesamt 900 Euro, nachdem er auf das betrügerische Gewinnversprechen eines unbekannten Anrufers hereingefallen war.

In der letzten Oktoberwoche läutete bei einem Mann aus Laufach das Telefon. Der Anrufer gaukelte dem Geschädigten vor, er habe rund 30.000 Euro gewonnen. Um den Gewinn zu erhalten, sollte der Angerufene jedoch zunächst Steam-Karten im Wert von 900 Euro erwerben und die entsprechenden Zugangscodes an den Anrufer übermitteln. Im festen Glauben an eine Gewinnausschüttung übergab der Geschädigte diese Zugangsdaten und ermöglichte dem bislang unbekannten Täter somit den Zugriff auf das Kartenguthaben. Nachdem anstelle der erwarteten Gewinnausschüttung lediglich weitere Anrufe mit erneuten Forderungen folgten, wendete sich der Geschädigte an die Polizei.
 
Die Unterfränkische Polizei warnt ausdrücklich davor, Bargeld an Fremde zu überweisen oder Zugangsdaten von Onlinebezahldiensten zu übermitteln. Etwaigen Gewinnversprechen sollte immer ein hohes Maß an Skepsis entgegengebracht und bei Misstrauen unverzüglich die Polizei verständigt werden.
Polizei Unterfranken
 
 
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.