Montag, 20.11.2017

Zwei Unfallfluchten in Aschaffenburg

Polizei Aschaffenburg

Symbolbild: Unfallflucht (© Roland Weihrauch (dpa))
Aschaffenburg Mittwoch, 13.09.2017 - 14:04 Uhr

Am Dienstag gegen 14:30 Uhr fuhr ein 68-Jähriger mit seinem Mercedes auf dem Südring in Aschaffenburg in Richtung Schillerstraße.

Auf Höhe der Abfahrt zur Schweinheimer Straße musste er sein Tempo verringern, um einen anderen Verkehrsteilnehmer einfahren zu lassen. Dies nahm ein dahinter fahrender weißer Pkw gleichen Fabrikats offensichtlich zu spät wahr und fuhr in den linken Bereich des Hecks des vorausfahrenden silbernen Mercedes ein. Der weiße Daimler blieb jedoch nicht stehen, sondern fuhr mit quietschenden Reifen von der Unfallörtlichkeit. Am silbernen Mercedes entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Über das Kennzeichen des flüchtigen Pkw ist nichts bekannt.
Ebenfalls am Dienstag zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr wurde noch ein VW beschädigt. Dieser stand ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in der Wendelinusstraße. Als der Besitzer mit seinem Wagen weg fahren wollte, stellte er einen Schaden an der rechten Fahrzeugseite fest. Der Außenspiegel war umgeklappt und in der Beifahrertüre waren mehrere Kratzer. Dem Schadensbild zu folgern muss dort ein Fahrrad hängen geblieben sein. Die Höhe des Sachschadens liegt bei circa 1000 Euro.
Zeugen, die Hinweise zu einem der beiden flüchtigen Fahrzeuge geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
 

Kriminalitätsgeschehen

 
Vergessene Motorsäge gestohlen
Ein Waldarbeiter ließ am Freitag nach getaner Arbeit gegen 13:00 Uhr seine Motorsäge am Waldrand in der Verlängerung der Bismarckallee liegen und fuhr davon. Als er nach wenigen Minuten das Fehlen seines Arbeitsgerätes bemerkte, kehrt er um. Die Säge im Wert von etwa 500 Euro lag jedoch nicht mehr vor Ort.
 
Mikrowellendiebstahl
Ebenfalls ein unbekannter Täter hat zwischen Samstag 12:00 Uhr und Montag 12:30 Uhr eine Mikrowelle gestohlen, welche in einem Abfallbehälter in einem Carport gelagert wurde. Der Carport gehört zu einem Anwesen im Apfelbaumweg. Die Mikrowelle hatte einen Wert von etwa 50 Euro.
 
Zwei Fahrraddiebstähle im Stadtgebiet
Zwischen Montag 19:30 Uhr und Dienstag 07:35 Uhr hat ein unbekannter Täter ein Mountainbike der Marke „Steppenwolf“ gestohlen. Das schwarz-blaue Rad stand in einem Hof eines Anwesens im Kästerweg. Es war mit einem Kettenschloss an einem weiteren Fahrrad gesichert, welches wiederum an einem Fahrradständer angeschlossen war. Dieses Rad war noch vor Ort, das Mountainbike im Wert von 400 Euro war verschwunden.
Am Dienstag zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr wurde dann noch ein grau-weißes Rad der Marke „Bulls“ von einem unbekannten Täter gestohlen. Dieses Fahrrad stand an einem Zaun angeschlossen im Hibiskusweg. Es hatte einen Wert von 700 Euro.
 
Pkw aufgebrochen und Handtasche gestohlen
Die hintere, rechte Seitenscheibe eines schwarzen BMW hat ein unbekannter Täter am Dienstag zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr eingeschlagen und eine auf dem Rücksitz liegende schwarze Handtasche entwendet. Der Pkw stand auf öffentlichen Verkehrsgrund im Hasenhägweg. In dieser Tasche befand sich ein brauner Gelbeutel mit sämtlichen Ausweisdokumenten und einer geringen Menge Bargeld. Der entstanden Schaden am Pkw wird auf circa 300 Euro geschätzt.
 
Einbruch in Bekleidungsgeschäft
Am Dienstagabend gegen 22:40 Uhr sind ein oder mehrere unbekannte Täter in ein Bekleidungsfachgeschäft in der Frohsinnstraße eingebrochen. Die Täter gelangten über ein Fenster im Obergeschoss, welches auf ein benachbartes Dach führt, in das Gebäude. Entwendet wurde schließlich eine Geldkassette aus der Kasse mit mehreren hundert Euro Bargeld. Die genaue Höhe des entstandenen Schadens muss noch ermittelt werden.
 
Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in allen genannten Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
 

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

 
Auf nasser Fahrbahn mit Rad gestürzt
Großostheim. Ein 16-jähriger Schüler ist am Mittwochmorgen gegen 07:55 Uhr mit seinem Rad in der Haarstraße unterwegs gewesen. Auf der regennassen Fahrbahn kam er schließlich ins Rutschen, verlor das Gleichgewicht und stürzte auf die Fahrbahn. Am Rad entstand ein geringer Schaden. Der Junge erlitt eine leichte Prellung der Schulter und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.
 
Unfallflucht
Mainaschaff. Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Mittwoch zwischen 05:40 Uhr und 09:20 Uhr an einem geparkten VW hängen geblieben. Dieser stand auf dem Parkplatz eines Diskounters in der Johann-Dahlem-Straße. Der Schaden am Pkw befindet sich am hinteren, linken Radkasten und im Bereich der linken Heckstoßstange. Die Schadenshöhe wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.
Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 

Kriminalitätsgeschehen

 
Geldbörsendiebstahl
Goldbach. Einer Verkäuferin einer Bäckerei in der Aschaffstraße wurde am Dienstag zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr der Geldbeutel gestohlen. Dieser war in ihrer Handtasche, welche wiederum auf einem Stuhl im rückwärtigen Bereich der Bäckerei lag. Die Dame bemerkte den Diebstahl jedoch erst, als eine Mitarbeiterin einer benachbarten Apotheke mit dem Portemonnaie auftauchte, da sie dieses fand. Aus dem Gelbeutel wurde circa 30 Euro Bargeld entwendet. Der Verdacht richtet sich gegen eine etwa 50 Jahre alte Dame, welche kurz vorher die Toilette der Bäckerei nutzte. Die Bäckereiverkäuferin ließ die Kundin daher im hinteren Bereich für einen kurzen Moment alleine. Sie war circa 165 Zentimeter groß, schlank und sprach hochdeutsch.
Weiter Hinweise zu der Dame oder einer anderen tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Originalmeldung Polizei Aschaffenburg
 
 
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.