Montag, 20.11.2017

Drei Unfallfluchten im Stadtgebiet Aschaffenburg - Polizei sucht Zeugen

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Dienstag, 12.09.2017 - 14:32 Uhr

Gleich drei Unfallfluchten sind zwischen Freitag und Dienstag im Stadtgebiet Aschaffenburg zu verzeichnen. Zwei Autos und ein Verkehrszeichen wurden dabei beschädigt.

Zwischen Freitag 18:00 Uhr und Samstag 18:00 Uhr ist ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen Opel gefahren und hat dadurch an diesem einen Schaden an der vorderen Stoßstange verursacht. Der weiße Corsa stand in dieser Zeit am Fahrbahnrand in der Steubenstraße. Dem Schadensbild zu urteilen ist dieser durch eine Anhängerkupplung oder ähnlichem verursacht worden. Die Schadenshöhe liegt bei rund 500 Euro.
Einen Sachschaden an einem Fiat in Höhe von circa 200 Euro hat am Montag gegen 13:00 Uhr ein weißer Lkw verursacht. Dieser ist an einem Verkehrszeichen an der Bahnunterführung in der Goldbacher Straße hängen geblieben. Dadurch wurde dieses halbseitig abgerissen und ist gegen den, hinter dem Lkw fahrenden, Fiat geschleudert worden. Dadurch entstand ein Schaden in der Windschutzscheibe. Der Lkw-Fahrer fuhr in Richtung Innenstadt weiter. Das Schild musste schließlich vollständig abmontiert werden. Der Sachschaden hier wird auf etwa 50 Euro geschätzt. Über den Lkw ist lediglich bekannt, dass er weiß war. Kennzeichen oder Fabrikat konnte durch den Fiat-Fahrer nicht wieder gegeben werden.
In der Nacht von Montag 20:15 Uhr auf Dienstag 07:50 Uhr wurde dann noch ein Daimler-Benz von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Pkw stand ordnungsgemäß am Fahrbahnrand im Fichtenweg. Als der Besitzer am Dienstagmorgen zu seinem Fahrzeug kam, hatte dieses einen frischen Schaden an der Heckstoßstange. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 2500 Euro.
Zeugen, die weitere Hinweise zu dem weißen Lkw oder einem flüchtigen Fahrzeug in den anderen genannten Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden. 
 
 
Unbekannter steigt auf Pkw
Ein unbekannter Täter ist in der Nacht von Freitag 22:45 Uhr auf Samstag 04:00 Uhr auf einen Peugeot geklettert und hat dadurch an diesem einen geschätzten Schaden in Höhe von etwa 500 Euro verursacht. Im Fahrzeugdach waren eindeutig Schuhabdrücke und dazu passende Dellen erkennbar. Der Pkw stand in der Nacht im Innenhof hinter einer Diskothek in der Kleberstraße.
 
Fahrraddiebstahl
Ein graues Rad (Marke nicht bekannt), wurde zwischen Freitag 08:15 Uhr und Sonntag 18:25 Uhr von einem unbekannte Täter gestohlen. Das Fahrrad stand gesichert an einem Fahrradabstellplatz am Dämmer Tor. Es hatte noch einen Wert von etwa 50 Euro.
 
Graffiti-Schmierereien
Mindestens sechs Mal hat sich ein unbekannter Täter in der Zeit zwischen Samstag 20:00 Uhr und Montag 19:00 Uhr mit Schriftzügen verewigt und dadurch einen Gesamtschaden in Höhe von über 1000 Euro verursacht. Zunächst schlug der Täter an zwei Objekten in der Fürstengasse zu. Hier schrieb er mit rosa Farbe auf ein Hoftor aus Metall und auf eine Holztür und Holzfensterläden eines denkmalgeschützten Anwesens Buchstabenkombinationen in einer Größe von 30-50 Zentimeter. An zwei weiteren Objekten in der Sandgasse und einem Anwesen in der Ohmbachsgasse hinterließ der unbekannte Verfasser dieselben Schriften. Dieses Mal in roter und weißer Farbe. Hier wurde auf die Hauseingangstüren, sowie den Türgriffen geschrieben. Ein neben den Anwesen befindlicher Zigarettenautomat in der Sandgasse wurde ebenfalls mit beschmiert. 
 
Zwei ungebetene Gäste in zwei Gartenhäuschen
Zwei Gartenhäuser in der Schneebergstraße und in der Molkenbornstraße hatten in der Nacht von Montag auf Dienstag ungebetene Gäste, die auch noch Wertgegenstände aus den Häusern mitgenommen hatten. Zwischen 20:00 Uhr und 08:00 Uhr ist ein unbekannter Dieb in ein Anbau und ein Gartenhäuschen eines Anwesens in der Molkenbornstraße eingedrungen. Beide waren nicht verschlossen und der Dieb hatte somit leichtes Spiel. Er entwendete ein Paar Sportschuhe eine Jacke und einen Hochdruckreiniger im Gesamtwert von etwa 400 Euro.
Ebenfalls ein unbekannter Täter ist dann in den Dienstagmorgenstunden zwischen 00:30 Uhr und 06:00 Uhr mit körperlicher Gewalt in ein verschlossenes Gartenhaus eines Anwesens in der Schneebergstraße eingebrochen. Aus diesem hat der Einbrecher zwei hochwertige Fahrräder der Marken „Specialized“ und „Haibike“ im Gesamtwert von über 4000 Euro mitgenommen. Die Mountainbikes waren beide schwarz-weiß. Ob es zwischen den beiden Taten einen Zusammenhang gibt und es sich möglicherweise um denselben Täter handelt ist nicht geklärt und muss noch ermittelt werden.
 
Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in allen genannten Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.      
 
Sturz von Roller
Kleinostheim. Wegen eines Fahrfehlers ist am Montag um 15:30 Uhr ein 62-Jähriger von seinem Roller gestürzt. Der Vespa-Fahrer war auf der B 8 von Kleinostheim kommend in Richtung Dettingen unterwegs. In einem dortigen Kreisverkehr kam er dann mit seinem Kleinkraftrad zu weit nach links, verlor das Gleichgewicht und stürzte auf die Fahrbahn. Er wurde mit mehreren Rippenbrüchen in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Roller entstand lediglich ein geringer Schaden in Höhe von etwa 150 Euro. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht in den Unfall verwickelt. 
 
Wildunfall
Glattbach. Zu einer Kollision zwischen einem Reh und einem Lkw-Daimler kam es am Dienstagmorgen um 04:30 Uhr auf der Staatsstraße 2309. Der Lkw war dort von Johannesberg kommend in Richtung Glattbach unterwegs, als das Tier auf die Fahrbahn lief. Am Fahrzeug entstand augenscheinlich kein Schaden. Das Reh verstarb an der Unfallstelle. 
 
 
Einbruch in Firma
Hösbach. In eine Firma in der Frohnradstraße ist ein unbekannter Täter im Laufe des Wochenendes eingebrochen und hat mehrere Laptops in einem unteren fünfstelligen Wert entwendet. Der oder die Täter sind über die Rückseite des Gebäudes in dieses eingedrungen. Der Sachschaden an aufgehebelten Türen und eingeschlagenen Fenster- und Türscheiben wird auf circa 30.000 Euro geschätzt. Der Tatzeitraum erstreckt sich zwischen Freitag 16:15 Uhr und Montagmorgen 07:30 Uhr. 

Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.