Freitag, 20.10.2017

Grabstein erneut mit Farbe beschmiert

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Donnerstag, 10.08.2017 - 14:30 Uhr

Ein Unbekannter hat in Goldbach ein Urnengrab mit grüner Lackfarbe beschmiert.

Ein unbekannter Täter hat zwischen vergangenen Freitag 14 Uhr und Mittwoch 14 Uhr den Grabstein eines Urnengrabes auf einem Friedhof in der Unterafferbacher Straße komplett mit grüner Lackfarbe besprüht. Nach Auskunft der Besitzerin soll dies bereits vor einem Jahr schon einmal passiert sein. Über eine Schadenshöhe ist bislang noch nichts bekannt.

Drei Unfallfluchten im Stadtgebiet

Ein BMW, ein Audi und ein Ford wurden im Laufe des Mittwoches von je einem unbekannten Fahrzeug beschädigt, wodurch ein Gesamtschaden in Höhe von circa 4000 Euro entstand. In den Mittwochmorgenstunden zwischen 03:00 und 12:00 Uhr wurde der BMW im Bereich der linken Fahrzeugseite beschädigt. Dieser stand am Fahrbahnrand in der Spessartstraße und wies mehrere Kratzer am Außenspiegel und Radkasten auf, sowie eine leichte Verformung der Stoßstange vorne links. Der rote Ford Fiesta stand zwischen 04:45 und 13:45 Uhr auf einem frei zugänglichen Firmenparkplatz in der Germanenstraße. Im Bereich des hinteren, linken Radkastens hatte der Wagen bei Rückkunft des Besitzers zwei tiefe Lackkratzer und eine Delle. Der schwarze Audi A 3 stand zwischen 09:15 und 17:45 Uhr auf einem Parkplatz in der Suicardusstraße. Dieser wies eine Delle und Kratzer in der linken Fahrzeugseite auf. Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Vandalismus an Auto

Ein schwarzer Dacia Duster wurde am Mittwoch zwischen 16:00 Uhr und Donnerstag 10:30 Uhr von einem unbekannten Täter beschädigt. Der Pkw stand auf öffentlichen Verkehrsgrund in der Weißenburger Straße. Der Täter hat beide Reifen der rechten Seite zerstochen und die Scheibe der Beifahrertüre eingeschlagen. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug nichts. Die Schadenshöhe liegt bei circa 600 Euro.

Vergessenen Geldbeutel gestohlen

Ein unbekannter Täter hat am Mittwoch gegen 18:15 Uhr den Geldbeutel einer 18-Jährigen gestohlen. Sie ließ diesen auf einem Wühltische eines Großmarktes in der Neuen Glattbacher Straße liegen. Als sie im Nachbargang des Tisches das Fehlen ihrer Börse bemerkte und sie holen wollte, war diese nicht mehr da. In ihrem Geldbeutel waren sämtliche Ausweisdokumente, Scheckkarten und etwas Bargeld.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Motorradfahrer bleibt an Pkw hängen und stürzt

Waldaschaff. Ein 78-Jähriger wollte am Mittwoch um 17.50 Uhr mit seinem Opel rückwärts aus einem Hof in die Aschaffenburger Straße einfahren. Zur selben Zeit befuhr auch ein 54-Jähriger mit seinem Motorrad der Marke „Yamaha“ die Aschaffenburger Straße. Der 54-Jährige wollte hinter dem Opel vorbeifahren und blieb am Heck des Pkws hängen. Er stürzte von seinem Kraftrad und wurde mit einem Rettungswagen mit diversen leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 2500 Euro.

Unfallflucht

Großostheim, OT Wenigumstadt. Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Mittwoch zwischen 16.30 und 17.30 Uhr einen Opel Zafira beschädigt, welcher ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand Am Mischborn in der Nähe eines Friedhofes geparkt war. Der Lack im Bereich des hinteren Kotflügels war mit waagrecht verlaufenden Spuren verkratzt. In den Kratzern konnte zudem ein leichter blauer Fremdlack gesichert werden. Die Schadenshöhe wird auf etwa 1200 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweis zu dem flüchtigen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Drei Wildunfälle im Landgebiet

Dammbach/Großostheim/Sailauf. Zwei Wildschweine und ein Reh verursachten am Mittwochmorgen und am Mittwochabend drei Unfälle, bei welchem ein Sachschaden in Gesamthöhe von rund 2500 Euro entstand. Gegen 04.50 Uhr lief einem Fiat ein Wildschwein vor die Räder, als dieser auf der Staatsstraße 2317 von Rohrbrunn in Richtung Dammbach unterwegs war. Das Tier wurde in den Grünstreifen abgewiesen und lief danach zurück in den Wald. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf etwa 1500 Euro. Um 22.15 Uhr kam es dann zu einer Kollision zwischen einem Reh und einem BMW auf der Kreisstraße AB 1 in Richtung Mömlingen. Das Tier verstarb an der Unfallstelle und am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 500 Euro. Ziemlich Zeitgleich kam es dann noch zu einem Zusammenstoß zwischen einem Chevrolet und einer Wildsau. Das Fahrzeug fuhr auf der Kreisstraße AB 2 in Richtung Jakobsthal, als das Wildtier auf die Fahrbahn lief. Nach der Kollision verschwand es im rechten Straßengraben. Der Schaden am Pkw wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Fahrraddiebstahl

Großostheim. Ebenfalls ein unbekannter Täter hat zwischen Mittwoch 22 Uhr und Donnerstag 9.40 Uhr ein Rad der Marke „Giant“ gestohlen. Dieses stand versperrt in einem Hof eines Mehrfamilienanwesens in der Hegelstraße. Um das Mountainbike mitnehmen zu können, hat der Dieb den Stamm eines Strauches zersägt, an welchem das weiß-blaue Fahrrad mit einem Abus-Schloss angekettet war. Das Rad hatte noch einen Zeitwert von rund 500 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Pressemeldung der Polizei Aschaffenburg

 

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.