Donnerstag, 24.08.2017

11-Jähriger stürzt mit dem Fahrrad und muss ins Krankenhaus

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Montag, 19.06.2017 - 15:13 Uhr

Am Montagmorgen stürzte ein 11-jähriger Fahrradfahrer bei einem Überholmanöver. Er wurde mit Verletzungen und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert.

Am Montagmorgen ist um kurz vor 8 Uhr ein 11-Jähriger vom Fahrrad gestürzt, als er auf einem Radweg an der Kleinen Schönbuschallee einen anderen Radler überholen wollte. Der Schüler, welcher einen Fahrradhelm trug, blieb beim Überholvorgang seitlich am Lenker des, in gleicher Richtung fahrenden, anderen Rades hängen und stürzte. Er zog sich diverse Prellungen, Schürfwunden und eine Gehirnerschütterung zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der andere Fahrradfahrer, über den nichts näher bekannt ist, stürzte nicht.

Alleinbeteiligt von Fahrrad gestürzt
Ebenfalls vom Fahrrad gestürzt ist am Sonntagabend eine 36-Jährige und hat sich Verletzungen am Kopf zugezogen. Die Radlerin war gegen 18:00 Uhr mit einer Gruppe auf einem zur Obernauer Straße parallel verlaufenden Radweg unterwegs. Bei einem Bremsmanöver blockierte die Vorderbremse und die 36-Jährige stürzte kopfüber über den Lenker. Sie trug keinen Fahrradhelm und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Rad entstand kein Schaden.
 
 
21-Jähriger ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs
In den frühen Montagmorgenstunden gegen 02:00 Uhr wurde ein Opel auf der Goldbacher Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Auf die Aufforderung den Führerschein vorzuzeigen verstrickte sich der 21-jährige Fahrer in Widersprüche, bis er letztendlich zugab gar nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Die Schlüssel und den Wagen hatte er sich ohne Wissen der Halterin einfach genommen. Eine Bekannte des jungen Mannes wurde schließlich verständigt, welche den Opel zurückfuhr. Der 21-Jährige hat nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu erwarten.
 
 
Vier Fahrräder und ein Longboard gestohlen
Zwischen letzten Donnerstag 12:00 Uhr und Montagmorgen 06:30 Uhr wurde ein Trekkingrad der Marke „KTM“ von einem unbekannten Täter gestohlen. Das schwarze Rad stand mit einem Kabelschloss gesichert unter einem Carport in der Wilhlemstraße. Es hatte noch einen Wert von etwa 900 Euro.
Ein zweites Fahrrad der Marke „Merida“ wurde dann zwischen Samstag 19:00 Uhr und Sonntag 16:00 Uhr von ebenfalls einem unbekannter Täter gestohlen. Das Mountainbike stand mit einem Schloss gesichert an einem Fahrradständer vor einer Schule in der Fasaneriestraße. Das schwarz-grüne Rad hatte einen Wert von etwa 500 Euro.
Bei ihrer Tat videografiert hingegen wurden zwei unbekannte, männliche Personen, die in eine Garage eines Anwesens im Ahornweg eingedrungen sind. Die zwei unbekannten Täter haben von dort dann zwei Räder der Marken „Haibike“ und „KTM“, sowie ein „Longboard“ im Gesamtwert von über 1500 Euro mitgenommen. Die Garage war unverschlossen, jedoch mit einer Videokamera überwacht. Die Tat kann somit auf kurz vor 01:00 Uhr am Sonntagmorgen festgelegt werden.
Zeugen, die nähere Hinweise zu einem der drei Diebstähle oder einem der unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Geringe Menge Marihuana aufgefunden
Am Montagmorgen um 07:16 Uhr wurde ein 25-Jähriger am Bahnhof in der Ludwigstraße einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurden in der Bauchtasche des jungen Mannes eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Er hat nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz zu rechnen.

Wildunfall
Zu einer Kollision zwischen einem Opel und einem Reh kam es am Sonntag um 22:10 Uhr auf der Ebersbacher Straße. Über den Verbleib des Tieres ist nichts bekannt. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.
 
Alleinbeteiligt von Fahrrad und von Pferd gestürzt
Heimbuchenthal. / Dammbach. Zwei Damen im Alter von 54 und 18 Jahren kamen am Sonntag nach Stürzen von einem Rad und einem Pferd mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser. Die 54-Jährige stürzte alleinbeteiligt am Nachmittag um 16:00 Uhr von ihrem Rad, als sie auf einem Waldweg in der Verlängerung vom Buchrain unterwegs war. Der Hinterreifen verlor auf dem Laub die Bodenhaftung und die 54-Jährige erlitt durch den Sturz Verletzungen am Oberschenkel.
Eine Verletzung an der linken Schulter zog sich dann eine 18-Jährige zu, als sie gegen 22:00 Uhr von ihrem Pferd stürzte. Die junge Frau war alleine auf einem Ausritt zwischen Krausenbach und dem Wald Hotel „Heppe“. Ihr Pferd scheute plötzlich auf, die Reiterin verlor den Halt und fiel herunter.
 
Unfallflucht
Kleinostheim. Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Sonntag zwischen 06:10 Uhr und 12:50 Uhr einen Nissan im Bereich der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Pkw stand auf einem öffentlichen Parkplatz auf der Bassenser Straße. Die Schadenshöhe wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.
 
Grüner Traktor bleibt an Bagger hängen - Zeugen gesucht
Hösbach. Ein Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Aschaffenburg sucht Zeugen, die nähere Angaben zu einem grünen Traktor mit Anhänger geben können, welcher am Freitag um 09:00 Uhr durch den Beineweg gefahren ist. Der Traktor blieb dort nämlich an einem ordnungsgemäß abgestellten Bagger hängen, wodurch zwei Scheiben zerbrachen und der Lack auf der linken Seite zerkratzt wurde. Ein Anwohner konnte noch den Traktor erkennen, sich jedoch weder Aufschrift noch Kennzeichen notieren. Der Sachschaden am Bagger beläuft sich auf rund 600 Euro.
Zeugen, die Hinweise in beiden Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
 
Zwei Verkehrszeichen gestohlen
Hösbach. Zwei Verkehrszeichen im Gesamtwert von etwa 100 Euro, welche im Beineweg standen, hat ein unbekannter Täter zwischen vergangenen Mittwoch 17:00 Uhr und Montag 07:00 Uhr entwendet. Der Dieb hat einmal das Zeichen „Durchfahrt verboten“ und einmal das Zeichen für „Anlieger frei“ vom Befestigungsmast abgeschraubt und mitgenommen.
 
Pkw zerkratzt
Haibach. In der Zeit zwischen Freitag 22:00 Uhr und Sonntag 16:30 Uhr hat ein unbekannter Täter den Lack eines KIA zerkratzt. Der Pkw stand auf öffentlichen Verkehrsgrund vor einem Anwesen in der Eckenerstraße. Die Kratzer befinden sich an der Heckstoßstange und an den beiden rechten Türen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 1500 Euro.
Hinweise zu einem Täter in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Wildunfall
Sailauf. Ein totes Reh und ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro sind die Bilanz nach einer Kollision zwischen dem Tier und einem Opel am Montagmorgen um 05:35 Uhr. Der Pkw war auf der Engländerstraße in Richtung Sailauf unterwegs, als das Wild seinen Weg kreuzte.

Originalmeldung der Polizei
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.