Dienstag, 17.10.2017

Festgenommen: Mann entblößt Penis vor jungen Frauen

Polizei Aschaffenburg

Symbolbild: Exhibitionist (© Manuel Barbosa)
Aschaffenburg Samstag, 17.06.2017 - 12:49 Uhr

Trotz seiner Flucht hat die Polizei in Aschaffenburg einen Exhibitionisten festnehmen können. Der 29 Jahre alte Mann hatte seinen Penis am Freitagabend vor drei jungen Frauen entblößt.

Gegen 22.00 Uhr befanden sich die drei 20-jährigen Frauen auf dem Nachhauseweg vom Volksfest, als sie auf der Willigisbrücke auf den zunächst unbekannten Mann trafen. Dieser entblößte plötzlich sein Geschlechtsteil und verschwand anschließend in Richtung des Festplatzes.

Unmittelbar nach Eingang der Mitteilung fahndete die Aschaffenburger Polizei nach dem flüchtigen Täter. Nach kurzer Zeit nahmen die Beamten einen Tatverdächtigen, auf den die Täterbeschreibung zutraf, vorläufig fest. Gegen den 29-Jährigen, der in Aschaffenburg wohnhaft ist, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Björn Schmitt, Polizei Unterfranken


Stadt Aschaffenburg

Reifen geplatzt - gegen Hauswand gefahren

Beim Befahren der Löherstraße kam der 73jährige Fahrer eines Opel Corsa am
Freitagabend mit dem linken Vorderreifen gegen eine dortige Verkehrsinsel. Durch diese
Berührung platzte der Reifen, der Fahrer verlor kurzzeitig die Kontrolle über sein Fahrzeug
und prallte gegen eine Hauswand. Als Folge dieses Zusammenstoßes entstand ein
Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro. Der Fahrer und sein ebenfalls im Auto
befindlicher Hund blieben unverletzt.
 

Rücksichtsloserer Fahrer in Aschaffenburg gestoppt

In der Nacht von Freitag auf Samstag stoppte eine Streifenbesatzung der Aschaffenburger
Polizei kurz nach 02:00 Uhr den 18jährigen Fahrer eines grauen Audi A 6 Avant in der
Friedrichstraße. Dieser hatte zuvor in der Darmstädter Straße die Besatzung eines
Fahrzeuges des BRK gefährdet, als er zu weit auf die Gegenfahrbahn kam. Das BRK
versuchte dem Fahrer zu folgen und konnte beobachten, wie dieser durch die Löherstraße,
Freihofsplatz und Herstallstraße mit stark überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Fußgänger
hätten hier zur Seite springen müssen, um einen Unfall zu verhindern. In der
Löherstraße/Wermbachstraße sei es auch zu einem Beinahezusammenstoß mit einem Taxi
gekommen. Gegen den Fahrer des Audi ermittelt die Polizei nun wegen Gefährdung des
Straßenverkehrs. Die Polizei bittet Zeugen, Passanten und Fahrzeugführer, die etwas
beobachtet haben oder selbst durch den rücksichtslosen Fahrstil gefährdet wurden, sich
unter: Tel.: 06021/857-2230 zu melden.
 

Buddhafigur beschädigt

In der Zeit von Donnerstagabend, 15.06.17, bis zum Freitagmorgen, 16.06.2017, wurde im
Ahornweg die Figur eines Buddah umgeworfen. Dabei brach die Hand der Figur ab und es
entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400,- Euro. Die 150cm hohe und 150Kg schwere
Figur stand dort in einer Hofeinfahrt. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel.: 06021/857-
2230 zu melden.
 

Volksfest: Mehrere Platzverweise und Gewahrsamnahmen

Auf dem Aschaffenburger Volksfest fielen am Freitag gleich mehrere Personen auf, denen
der Konsum von Alkohol offensichtlich nicht gut bekommt. U.a. urinierte ein 29jähriger im
Festzelt unter den Tisch und wurde dabei von der Bedienung beobachtet. Auf sein
Fehlverhalten angesprochen, reagierte der Mann nicht etwa einsichtig, sondern äußerst
aggressiv. Ihm wurde für die restliche Dauer des Volksfestes ein Platzverweis erteilt. Ein
18jähriger behinderte Einsatzkräfte während der Aufnahme eines Sachverhalts und pöbelte
lautstark herum. Auch für ihn ist das Volksfest vorzeitig beendet. Ein 20jähriger war zunächst
an einer Streitigkeit auf dem Volksfestplatz beteiligt. Gegenüber den eingesetzten Beamten
zeigte sich auch dieser äußerst aggressiv und unkooperativ. Ein normales Gespräch wollte
der stark alkoholisierte Mann nicht führen, mehrfach ausgesprochenen Platzverweisen kam
er nicht nach und musste schließlich in Gewahrsam genommen werden. So erging es auch
seinem 16jährigen Bruder, der gemeinsam mit einem 18jährigen Begleiter einem anderen
jungen Mann, im Laufe eines Streits, mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Die
Aschaffenburger Polizei gewährleistete mit ihrer dauerhaften Präsenz und Einsatz auf dem
Volksfest den Schutz aller friedlichen Besucher vor solchen Exzessen.
 

Streit auf McDonalds-Parkplatz

Freitagnacht kam es auf dem Parkplatz vor dem Mc-Donalds, in der Berliner Allee, zu einem
Streit zwischen einem 29jährigen und 22jährigen. Hierbei warf der 29jährige aus ca. 15
Meter Entfernung eine Bierflasche auf das Dach des Audi A 4 des 22jährigen
Fahrzeuglenkers, als dieser dort eingeparkt hatte. Am Pkw entstand hierdurch ein
Sachschaden von ca. 350,- Euro. Gegen den alkoholisierten Flaschenwerfer wurde nun ein
Ermittlungsverfahren wegen versuchter Gefährlicher Körperverletzung und
Sachbeschädigung eröffnet.
 

63jähriger bei Vermisstensuche aufgefunden

Am Freitagabend wurde ein 63jähriger Mann als vermisst gemeldet, welcher in einer
Aschaffenburger Einrichtung betreut wird. Der geistig behinderte Mann hatte sich
orientierungslos entfernt und war nicht zurückgekehrt. Der Mann wurde durch Kräfte der
Aschaffenburger Polizei, einen Hundeführer, einen Polizeihubschrauber und der Feuerwehr
Aschaffenburg gesucht. Während den laufenden Suchmaßnahmen wurden Passanten in der
Glattbacher Straße auf den Mann aufmerksam. Er konnte wohlbehalten seinen Betreuern
übergeben werden.
 

Kreis Aschaffenburg

Iphone 6 aus Pkw entwendet

MAINASCHAFF. Die 45jährige Fahrerin eines VW Golf parkte ihren Pkw Freitag, gegen
12:30 Uhr, vor dem Expert Klein, am Glockenturm in Mainaschaff. Sie hatte ihr graues
IPhone6S in dieser Zeit in der Mittelkonsole liegen lassen und ihr Fahrzeug nicht
verschlossen. Ein Langfinger nutzte die Gelegenheit und entwendete das Mobiltelefon. Die
Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel.: 06021/857-2230 zu melden.
 

Geld aus Kassen entwendet

KLEINOSTHEIM. In einem Geschäft in der Schillerstraße in Kleinostheim entwendeten
Unbekannte in der Zeit von Freitag 12:20 Uhr bis 13:30 Uhr ca. 500,- Euro aus den Kassen.
Zunächst stieg der oder die Täter von der Haaggasse kommend über den Zaun des
Anwesens. Durch ein gekipptes Fenster gelang es, ein weiteres Fenster zu öffnen und in das
Objekt einzudringen. Im Geschäft wurde dann das Geld aus zwei Kassen entwendet. Die
Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge oder Personen im relavten Zeitraum
wahrgenommen haben, sich unter Tel.: 06021/857-2230 zu melden.
 

Getankt ohne zu bezahlen

STOCKSTADT. Am Freitagabend, kurz vor 18:00 Uhr, betankte ein Mann seinen VW Gold in
Stockstadt. Allerdings zahlte der Mann seine Rechnung, in Höhe von 50,16 Euro, nicht und
fuhr einfach davon. Das Kennzeichen des Pkw ist bekannt und der Fahrzeuglenker selbst
auf den Videoaufzeichnungen zu sehen. Auf den Mann kommt nun, neben der o.g.
Tankrechnung, auch ein Ermittlungsverfahren wegen Tankbetrug zu.
 
 

Hinweise an die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.