Sonntag, 19.11.2017

Polizei findet 300 Gramm Marihuana in Aschaffenburg – Verdächte festgenommen

Polizei Unterfranken

Aschaffenburg Freitag, 19.05.2017 - 09:13 Uhr

Polizisten haben am Dienstagabend zwei junge Männer kontrolliert. Erst im Anschluss wurde bekannt, dass einer der Beiden kurz vor der Kontrolle offenbar seinen Turnbeutel in ein Gebüsch geworfen hatte. Darin entdeckten die Beamten eine größere Menge Marihuana. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen.

Kurz nach 20.00 Uhr traf die uniformierte Streifenbesatzung in der Mattstraße auf die zwei Männer im Alter von 19 und 23 Jahren. Nachdem bei einer folgenden Kontrolle keine verbotenen Gegenstände o. ä. zum Vorschein kamen, konnte das Duo seinen Weg fortsetzen. Nur kurze Zeit später wurden die Beamten von einer Zeugin darauf aufmerksam gemacht, dass einer der Beiden kurz vor der Kontrolle eine Tasche in ein Gebüsch geworfen hatte.

In dem weggeworfenen Turnbeutel entdeckten die Polizisten mehr als 300 Gramm Marihuana, welches wohl zum Zwecke des Weiterverkaufs zum Teil bereits in kleinen Plomben verpackt war. Die beiden Tatverdächtigen befanden sich noch in der Nähe. Sie wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Dort übernahm die Kriminalpolizei Aschaffenburg die weiteren Ermittlungen, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg geführt werden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde das Duo wieder entlassen. Gegen die Männer wird nun wegen des Verdachts des illegalen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

Originalmeldung der Polizei Unterfranken

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.