Samstag, 23.09.2017

Auto kollidiert mit Fahrrad – 58-Jährige verletzt

Polizei Aschaffenburg

Mainaschaff Donnerstag, 18.05.2017 - 15:21 Uhr

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Audi und einem Fahrrad kam es am Donnerstagmorgen um 07:35 Uhr auf der Robert-Koch-Straße.

Dort wollte ein 32-Jähriger mit seinem Pkw nach links in die Stockstadter Straße abbiegen. Er nahm jedoch die Kurve zu eng und stieß mit einer 58-jährigen Radlerin zusammen, welche von der Stockstadter Straße in den Mittelweg weiter fahren wollte. Die 58-Jährige wurde zunächst auf die Motorhaube geschleudert und stürzte anschließend zu Boden. Sie zog sich durch den Sturz Hautabschürfungen und eine Platzwunde im Gesicht zu. Sie wurde zur medizinischen Versorgung ins Klinikum Aschaffenburg gebracht. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf circa 1700 Euro geschätzt.

Pferd durch Omnibus hochgeschreckt

Heinrichsthal. Ein 69-Jähriger hat am Mittwochmorgen gegen 10:30 Uhr seine Pferde entlang der Hauptstraße geführt. An einer Engstelle fuhr ein Omnibus an ihm und seinen Tieren vorbei, wobei der Bus auch am Bürgersteig auf Grund der Enge hängen blieb. Dadurch erschreckte sich dann eines der Pferde so, dass es in den 69-Jährigen rannte. Dieser erlitt dadurch eine Prellung im Rücken. Der Fahrer des Busses zeigte sich davon nicht beirrt und fuhr weiter. Über Kennzeichen oder Aufschrift des Fahrzeuges ist nichts bekannt. Hinweise zu dem flüchtigen Bus nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Versuchter Einbruch in Praxis

Hösbach. Ein unbekannter Täter hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vergeblich versucht in die Räumlichkeiten einer Physiotherapiepraxis in der Kirchenstraße zu gelangen. Sowohl am Schloss der Haupteingangstüre, als auch am Schloss des Hintereinganges wurde manipuliert. Beide Schlösser waren am Donnerstagmorgen defekt und nicht mehr funktionsfähig. In das Gebäude kam der Einbrecher jedoch nicht. Über die Schadenshöhe ist bislang nichts bekannt.

Bargeld gestohlen

Heinrichsthal. Mehr Erfolg als in Hösbach hatte ein unbekannter Dieb bei einem Anwesen Am Haidberg. Dieser gelangte über eine unverschlossene Kellertüre in das Gebäude. Er durchwühlte ein im Keller befindliches Büro und entwendete eine Geldkassette mit 40 Euro Bargeld. Weitere Zimmer wurden nicht angegangen. Ein Sachschaden entstand nicht.

Unbekannte Täterin beim Diebstahl erwischt

Goldbach. Eine unbekannte Dame hat am Donnerstag um 10:45 Uhr versucht, einer 59-Jährigen den Geldbeutel aus der Tasche zu stehlen, als diese beim Einkaufen in einem Supermarkt im Erlengrund war. Als die Kundin sich kurz zu einem Gemüseregal wegdrehte, versuchte die Diebin sich dem Geldbeutel anzunehmen. Die 59-Jährige bemerkte dies jedoch, drehte sich um und die Unbekannte ließ die Geldbörse zurück in den Wagen fallen. Sie konnte anschließend den Laden verlassen, ohne festgehalten werden zu können.

Stadt Aschaffenburg

Zu schnell und zu viel Alkohol

Weil ein Daimler am frühen Donnerstagmorgen um kurz nach 00:00 Uhr in der Würzburger Straße in eine Geschwindigkeitsmessung der Aschaffenburger Polizei kam, sollte er einer Kontrolle unterzogen werden. An der Kontrollstelle angekommen, wollte der 29-jährige Daimler-Fahrer jedoch offensichtlich nicht anhalten und fuhr geradewegs an den Beamten vorbei, welche ihm deutliche Zeichen des Anhaltens gegeben haben. Der Daimler konnte jedoch ein paar hundert Meter weiter schließlich doch noch gestoppt und einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei kam dann schnell heraus, dass der 29-Jährige deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Daher wurde die Weiterfahrt unterbunden und der junge Mann auf die Dienststellt gebracht, wo durch eine Ärztin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde direkt beschlagnahmt und der Daimler-Fahrer hat nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu rechnen.

Weiterer Kellerdiebstahl im Stadtteil Nilkheim

Ein weiterer Kellerbesitzer eines Mehrfamilienhauses im Hibiskusweg wurde Opfer eines Einbrechers in sein Kellerabteil. Der Dieb gelangte auf bislang unbekannte Weise in den Keller und entwendete dort eine Kettensäge und diverses Material zum Angeln im Gesamtwert von etwa 1500 Euro.

Fahrraddiebstahl

Ein unbekannter Täter hat am Montag zwischen 07:30 und 15:00 Uhr ein Fahrrad der Marke „Mountain“ gestohlen. Das weiß-silberne Rad stand auf dem Bahnhofsvorplatz in der Ludwigstraße. Es hatte noch einen Wert von etwa 130 Euro.

Einschussserie an Fensterscheiben bricht nicht ab

Am Donnerstagmorgen wurden zwei weitere Fälle gemeldet, bei welchen ebenfalls eine Fensterscheibe durch ein unbekanntes Geschoss beschädigt wurde. In der Zeit zwischen Montag und Dienstag wurde eine Fensterscheibe eines Autohändlers in der Mörswiesenstraße beschossen. Ein Einschussloch war deutlich erkennbar. Zwischen Montag und Mittwoch wurde weiter ein Fenster einer Schule in der Wilhelmstraße ebenfalls beschossen. Auch hier war ein Loch vorhanden. Über die genaue Schadenshöhe ist bislang bei beiden Fenstern nichts bekannt.

Unbekannter zündet Parkbank an

Am Mittwochabend um 22:30 Uhr wurde über die Feuerwehr eine brennende Parkbank auf der Großmutterwiese in der Deschstraße mitgeteilt. Eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg konnte dann dort im Bereich der Grünbrücke eine glimmende Bank feststellen. An der Lehne war ebenfalls abgebranntes Papier zu erkennen. Die Glut und die Bank wurden durch die Feuerwehr der Stadt Aschaffenburg gelöscht. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 500 Euro geschätzt.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.


 

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden