Dienstag, 07.07.2015

Überfall auf schlafenden Narren

Polizei Unterfranken
Freitag, 08. 02. 2013 - 12:00 Uhr

In den frühen Freitagmorgenstunden ist ein 22-Jähriger im Parkhaus an der Seidelstraße von drei Unbekannten gewaltsam angegangen und beraubt worden. Mit dem Handy und der Geldbörse des Leichtverletzten machte sich das Trio aus dem Staub. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt und sucht gezielt nach einem Taxifahrer.


Nach Faschingsball beraubt – Polizei sucht Taxifahrer als wichtigen Zeugen
 
ASCHAFFENBURG. In den frühen Freitagmorgenstunden ist ein 22-Jähriger im Parkhaus an der Seidelstraße von drei Unbekannten gewaltsam angegangen und beraubt worden. Mit dem Handy und der Geldbörse des Leichtverletzten machte sich das Trio aus dem Staub. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt und sucht gezielt nach einem Taxifahrer.
 


Nach eigenen Angaben hatte sich der 22-Jährige, der aus dem Landkreis Miltenberg stammt, gegen 03.00 Uhr mit einem Taxi von einem Faschingsball aus auf den Weg nach Leider gemacht. Im dortigen Parkhaus an der Seidelstraße hatte er seinen Pkw abgestellt, in welchem er die Nacht verbringen wollte. Nachdem sich der junge Mann auf die Rücksitzbank seines Wagens gelegt hatte, sollen drei Unbekannte plötzlich aufgetaucht sein und die Türen aufgerissen haben.
 
In der Folge wurde das Opfer aus dem Auto herausgezogen und mit Schlägen traktiert. Dabei fielen dem Beraubten sein Handy und seine Geldbörse aus der Hosentasche. Beide Wertgegenstände packten die Straftäter und rannten in unbekannte Richtung davon. Einige Minuten später wählte dann ein Zeuge den Polizeinotruf und meldete den Verletzten. Eine daraufhin sofort eingeleitete Fahndung mehrerer Streifenwagen der Aschaffenburger Polizei war in der Folge allerdings ergebnislos verlaufen.
 
Die Kripo Aschaffenburg hat noch in der Nacht die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Für sie ist es zunächst jetzt besonders wichtig, dass sich der Taxifahrer meldet, der den 22-Jährigen gefahren hat. Die Fahrt soll gegen 03.00 Uhr in der Schillerstraße in Damm begonnen und dann am Parkhaus Seidelstraße geendet haben. Er und weitere Zeugen, die sachdienliche Angaben insbesondere zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Von dem Trio liegt derzeit folgende vage Beschreibung vor:
 
  1. cirka 21 Jahre alt, cirka 180 Zentimeter groß, kräftig, südländischer Typ, bekleidet mit dunkler Hose und grauem Kapuzenpullover
  2. cirka 21 Jahre alt, cirka 185 Zentimeter groß, schlank, südländischer Typ
  3. cirka 21 Jahre alt, mehr ist nicht bekannt.
 
Anrufe bitte an die Kripo Aschaffenburg unter Tel. 06021/ 857-1732.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Unterfranken

Das könnte Sie auch interessieren

  • Versuchter Totschlag

    32-Jähriger greift seinen Stiefvater in Geiselbach an

    Prel­lun­gen am Ober­kör­per und Ver­let­zun­gen am Hals hat ein 32-Jäh­ri­ger am Sonn­tag in Gei­sel­bach seinem 61-jährigen Stiefvater zugefügt.
  • NPD-Störer bei Auftritt Claudia Roth in Goldbach

    Polizei ermittelt nach Gewalt bei Claudia-Roth-Auftritt in Goldbach

    Während einer politischen Veranstaltung in einem Pfarrheim in der Schulstraße ist es am Montagabend offenbar zu einer tätlichen Auseinandersetzung ...
  • Es ist so heiß

    Hitze entzündet in Heigenbrücken den Boden

    Cirka zehn Quadratmeter Garten eines Einfamilienhauses in der Dorfstraße in Heigenbrücken wurde am Montagmittag zerstört.
  • B469 Langes Handtuch

    76-jähriger Geisterfahrer Richtung Miltenberg

    Am Sonntagvormittag gegen 10:45 Uhr befuhr ein 76-jähriger Audi-Fahrer die B 469 in Richtung Miltenberg.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
cancel-circle circle-left
Anzeige