Mittwoch, 01.07.2015

Nach Verurteilung gleich wieder auf Diebestour

Polizei Unterfranken
Freitag, 08. 02. 2013 - 11:48 Uhr

Es ist ein Fall, der an Dreistigkeit kaum zu überbieten ist. Nur einige Stunden, nachdem er wegen zahlreicher Eigentumsdelikte zu einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden war, war ein 35-Jähriger am Mittwochabend offensichtlich bereits wieder auf Diebestour. Der Mann steht im dringenden Verdacht, gemeinsam mit einem 23-Jährigen in eine Bad Kissinger Arztpraxis eingebrochen zu sein. Auf die beiden Männer kommt jetzt wieder eine Anzeige zu.

Nach Freiheitsstrafe wegen Eigentumsdelikten – Am selben Tag mit Komplizen wieder auf Diebestour
 
Bad Kissingen. Es ist ein Fall, der an Dreistigkeit kaum zu überbieten ist. Nur einige Stunden, nachdem er wegen zahlreicher Eigentumsdelikte zu einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden war, war ein 35-Jähriger am Mittwochabend offensichtlich bereits wieder auf Diebestour. Der Mann steht im dringenden Verdacht, gemeinsam mit einem 23-Jährigen in eine Bad Kissinger Arztpraxis eingebrochen zu sein. Auf die beiden Männer kommt jetzt wieder eine Anzeige zu.
 



Die Bad Kissinger Polizei war gegen 19.00 Uhr informiert worden, nachdem in einer Arztpraxis in der Unteren Marktstraße eingebrochen worden war und zwei Täter geflüchtet waren. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung im Stadtgebiet wurde zunächst der 35-Jährige in der Sparkassenpassage vorläufig festgenommen. Kurze Zeit später war dann auch die Flucht des mutmaßlichen Komplizen zu Ende der inzwischen am Mühlberg in Richtung Jakobuskirche unterwegs war.
 
Bei der Durchsuchung der von den Männern mitgeführten Rucksäcke wurden u.a. ein Brecheisen, ein Seitenschneider und ein Glasschneider sowie anderes Material gefunden, das bei Einbrüchen Verwendung finde kann. Diebesgut, wie Bargeld und zahlreiche Ampullen eines Drogenersatzstoffes wurden jedoch nicht aufgefunden.
 
Die beiden aus der Drogenszene bereits bestens bekannten Tatverdächtigen wurden zur Dienststelle gebracht. Die Nacht zum Donnerstag mussten die Männer in Absprache mit der Staatsanwaltschaft in einer Arrestzelle verbringen. Die weiteren Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen. Es stellte sich dann heraus, dass der 35-Jährige am Mittwochvormittag eine Gerichtsverhandlung hatte. Dabei ging es um eine ganze Serien von Eigentumsdelikten aus dem Jahr 2012 und bereits Fällen aus dem aktuellen Jahr. Der Angeklagte war dabei zu mehreren Monaten Freiheitsstrafe verurteilt worden, die er allerdings nicht sofort antreten musste. Zum Zeitpunkt der Festnahme hatte der Mann noch den feinen Anzug vom Vormittag an. Jetzt kommt wieder eine neue Anzeige dazu.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Unterfranken

Das könnte Sie auch interessieren

  • Vermisst: Christa Prokosch

    74-jährige Christa Prokosch in Marktheidenfeld vermisst

    Seit dem späten Dienstagnachmittag wird die 74-jährige Christa Prokosch vermisst.
  • Phantombild des mutmaßlichen Entführers von Schlitz

    Entführung in Schlitz - Polizei veröffentlicht Phantombild

    Am 17. Juni hatten bislang Unbekannte Täter in Schlitz einen 50-jährigen Mann entführt.
  • Einbruch während des Urlaubs

    Versuchter Einbruch in Kiosk - Täter flüchtet

    Am frühen Mittwoch versuchte ein Unbekannter in einen Kiosk in der Aschaffenburger Straße einzubrechen, scheiterte aber bei seinem Vorhaben.
  • Symbolbild Polizei, Blaulicht, Notarzt, Feuerwehr

    Unfallflüchtiger als Geisterfahrer auf der B469

    Am Montagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B 469 in Fahrtrichtung Miltenberg, kurz nach der Anschlussstelle Großwallstadt.
cancel-circle circle-left
Anzeige