Sonntag, 24.09.2017

Exhibitionist belästigt Joggerin - 24-Jähriger festgenommen

Polizei Südhessen

Groß-Umstadt Freitag, 08.09.2017 - 10:09 Uhr

Ein 24 Jahre alter Mann wurde am Donnerstagabend (07.09.) durch Beamte der Polizeistation Dieburg festgenommen.

Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Brensbacher gegen 18.30 Uhr vor einer Joggerin in einem Feldweg im Bereich von Semd entblößt und sexuelle Handlungen an sich durchgeführt. Sofort alarmierte Beamte nahmen den Tatverdächtigen noch vor Ort fest. Er muss sich jetzt in einem Ermittlungsverfahren strafrechtlich verantworten.

Darmstadt: Geparktes Auto beschädigt und geflüchtet / Zeugen gesucht

Darmstadt (ots) - Ein silberfarbener Mitsubishi Colt wurde am Donnerstagnachmittag (07.09.) von einem bislang noch unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Gegen 15 Uhr war der Wagen für wenige Minuten in der Moosbergstraße auf Höhe einer dortigen Apotheke am Fahrbahnrand geparkt. Ein anderer Fahrzeugführer kollidierte mit dem abgestellten Wagen und beschädigte ihn am vorderen linken Radkasten sowie an der Stoßstange. Anschließend entfernte sich der Unbekannte vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969-0 beim 2. Polizeirevier zu melden.

Nächtliche Brummikontrollen auf der A 5 - 100% Beanstandungen - Drei Fahrzeugen an Ort und Stelle Weiterfahrt untersagt

Dasrmstadt (ots) - Der Verkehrsdienst des Polizeipräsidiums Südhessen führte in der Nacht zum Freitag (08.09.) auf der A 5 Großraum- und Schwertransportkontrollen durch. Dabei wurden insgesamt sieben Sattelzüge und ein Kleintransporter mit Anhänger kontrolliert. Alle wurden von den Ordnungshütern beanstandet.
Drei Fahrzeugen wurde an Ort und Stelle die Weiterfahrt untersagt. Drei weitere Lastwagen durften erst nach Behebung der festgestellten Mängel weiterfahren.
Bei einem Sattelzug aus Polen fiel auf, dass der 30-jährige Fahrer erhebliche Lenkzeitüberschreitungen hatte. Zusätzlich hatte er seine Lenkzeitaufzeichnungen manipuliert. Zur Sicherung des eingeleiteten Strafverfahrens wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1000 Euro erhoben. Die Weiterfahrt wurde untersagt, bis der ordnungsgemäße Zustand des Fahrzeuges durch eine Tachowerkstatt wieder hergestellt ist. Der Fahrer musste sich für die Nacht ein Hotelzimmer suchen.
Ein anderer Sattelzug fiel durch seine Überhöhe auf. Außerdem lagen erhebliche Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten vor. Eine Weiterfahrt war auch hier ausgeschlossen.
Ein Kleintransporter mit Anhänger wurde ohne eingebautes Kontrollgerät geführt. Bei der Kombination ist der Einbau Pflicht und der Fahrer muss seine Lenkzeiten aufzeichnen. Die Weiterfahrt wurde sofort untersagt. Der Anhänger musste abgehängt werden und der Unternehmer kann mit einem vierstelligen Bußgeld rechnen. Ein rumänischer Sattelzug wurde ebenfalls mit Überhöhe festgestellt. Außerdem war die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert. Weil die Höhe nicht reduziert werden konnte, wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Gewinnabschöpfungsverfahren in Höhe von zirka 3100 Euro gegen den Unternehmer eingeleitet. Insgesamt wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von rund 5500 Euro erhoben.

Meldungen der Polizei Südhessen
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.