Sonntag, 24.09.2017

Hausbewohner verjagt Einbrecher

Polizei Südosthessen

Hanau Montag, 07.08.2017 - 15:49 Uhr

Ein Bewohner eines Zweifamilienhauses in Seligenstadt ertappte am Sonntagabend in der Elisabethenstraße zwei Einbrecher – sein Geld ist trotzdem weg.

Ein Bewohner eines Zweifamilienhauses ertappte am Sonntagabend in der Elisabethenstraße zwei Einbrecher; die Männer flüchteten, hatten allerdings schon aufgefundenes Geld eingesteckt. Gegen 21 Uhr waren die Täter durch die Kellertür ins Haus eingedrungen. In der Erdgeschosswohnung hatten die beiden bereits Schubladen und Schränke durchwühlt. Der Zeuge, der sich in der oberen Wohnung befand, hatte Geräusche gehört und ging nach unten. Dort stieß er auf die etwa 1,75 Meter großen und dunkel gekleideten Einbrecher. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Bewaffneter Raubüberfall

Hanau. Am Montagmorgen sind zwei Mitarbeiter eines Werkzeuggeschäfts am Kinzigheimer Weg/Rodgaustraße von einem bewaffneten 1,70 bis 1,75 Meter großen Mann überfallen worden. Der dunkel gekleidete Täter passte die Angestellten gegen 7.15 Uhr vor dem Geschäft ab und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe, den im Markt befindlichen Tresor zu öffnen und verlangte die Einnahmen. Nachdem der braunäugige Räuber das Geld in einer kleinen Ledertasche verstaut hatte, verschwand er zu Fuß in unbekannte Richtung. Zeugen, denen etwas aufgefallen ist, mögen sich bitte bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 melden.

Motorradfahrer schwer verletzt

Nidderau. Ein Motorradfahrer ist am Samstagmittag auf der Landesstraße 3347 verunglückt und schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Nach ersten Erkenntnissen war der 17-Jährige mit seiner 125er Yamaha von Bruchköbel kommend in Richtung Nidderau-Ostheim gefahren und offensichtlich beim Überholen eines Pkw mit einem entgegenkommenden VW-Tiguan zusammengestoßen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas von dem Unfallgeschehen mitbekommen haben. Insbesondere bitten die Ermittler, dass sich der Fahrer, der von dem Nidderauer Biker überholt worden sei, sich bei der Polizei in Hanau, Cranachstraße (06181 9010-0) zu melden. Die Unfallschäden an dem Krad und dem VW werden auf über 15.000 Euro geschätzt.

Unfallflucht auf dem Schwimmbadparkplatz

Langenselbold. Am Donnerstag, dem 3. August, parkte eine Fahrzeugführerin ihren Peugeot um 17.15 Uhr auf dem Großparkplatz des Freibades Langenselbold. Nach einem dreistündigen Schwimmbadaufenthalt kehrte die Inhaberin gegen 20.15 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück und stellte fest, dass es unfallbeschädigt war. Der Peugeot wurde im hinteren Bereich beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro entstanden ist. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise von aufmerksamen Schwimmbadbesuchern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06183-911550 entgegen.

Mutmaßlicher Einbrecher wurde festgenommen

Freigericht/Altenmittlau. Polizeibeamte nahmen am Sonntagvormittag einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest. Kurz nach 11 Uhr hatte eine Anwohnerin der Industriestraße die Beamten alarmiert: Sie hätte gerade beim Frühstück gesessen, als sie aus dem Wohnzimmer Kratzgeräusche hörte. Bei der Nachschau hätte draußen auf der Terrasse ein Mann gerade versucht, die gekippte Tür aufzumachen. Der Unbekannte wäre anschließend auf ein Firmengrundstück geflüchtet. Bei der Absuche des Geländes sprach ein weiterer Zeuge die Polizisten an. Er hätte kurz zuvor in der Straße "Am Kirchplatz" einen Mann in seinem Wohnzimmer erwischt, der ebenfalls daraufhin weggelaufen wäre. Offensichtlich sei er durch die offen stehende Terrassentür ins Haus gelangt. Die Polizeibeamten nahmen schließlich einen Verdächtigen fest. Der Beschuldigte wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Gegen ihn wurde Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen. Der 49-jährige Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


Pressemeldung der Polizei Südosthessen

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.