Montag, 25.09.2017

Völlig besoffen an Ampel eingepennt - Fahrer wurde einfach nicht wach - Er hörte nicht mal den Nothammer

Polizeipräsidium Südhessen

Münster Sonntag, 16.07.2017 - 09:16 Uhr

Am Sonntagmorgen wurde an der Kreuzung Frankfurter Straße / Bahnstraße in Münster durch einen Taxifahrer ein SUV an einer roten Ampel festgestellt, der nicht anfuhr, obwohl die Ampel von rot auf grün umschaltete.

Im Fahrzeug schien wohl der Fahrzeugführer eingeschlafen zu sein. Nachdem ihn der Taxifahrer durch Rufen und Schläge an die Scheibe nicht wachbekommen hat, verständigte er Polizei und Rettungswagen. Eine Streife der Polizeistation Dieburg und der RTW fuhren nach dort. Durch die Einsatzkräfte wurde wieder gerufen, an die Scheibe geschlagen und am Auto geruckelt. Der Fahrzeugführer wurde einfach nicht wach.

Hier half nur ein gezielter Schlag durch die Beamten mit dem Nothammer auf die Beifahrerscheibe, die dadurch zu Bruch ging, um die Innenverriegelung des PKW zu öffnen. Der 30 Jährige Fahrzeugführer wurde erst wach, nachdem er durch die Einsatzkräfte aus dem Fahrzeug gezogen wurde.

Die Beamten konnten bereits im Fahrzeug starken Alkoholgeruch feststellen und führten vor Ort einen Atemalkoholtest durch. Dieser zeigte einen beachtlichen Wert von 3,52 % Promille Alkohol. Der Fahrzeugführer wurde zur Polizeistation Dieburg verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde, dabei stellte sich auch heraus, dass er auch nicht mehr Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.  Polizeipräsidium Südhessen
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.