Sonntag, 22.10.2017

Versuchter Tötungsdelikt in Darmstadt: Polizei sucht Zeugen

Polizei Südhessen

Darmstadt Montag, 19.06.2017 - 12:16 Uhr

Nachdem ein Wohnungseinbrecher am Samstagabend auf der Flucht eine Frau schwer verletzt hat, hat die Staatsanwaltschaft nun Ermittlungen eingeleitet. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Nachdem Wohnungseinbrecher auf ihrer Flucht am Samstagabend eine 66-jährige Hausbewohnerin in der Seekatzstraße schwer verletzt haben, hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet. Seit den Samstagabendstunden (17. 06. 2017) läuft die Fahndung nach den Tätern auf Hochtouren.

Das Kommissariat 10 der Kriminalpolizei hat in diesem Zusammenhang die Sonderkommission "Paulus" eingerichtet und ein Hinweistelefon mit der Rufnummer 06151 / 969-4101 geschaltet.

Derzeit konzentrieren sich die Ermittler auf zwei Gegenstände, die in unmittelbarem Zusammenhang mit den Tätern stehen dürften. Zum einen konnten die Beamten im Bereich der betroffenen Wohnung eine lilafarbene Nylon-Kühltasche sicherstellen, in der sich Einbruchswerkzeug befand. Weiterhin wurde in der Kleingartenanlage im Heinrichwingertsweg ein grauer Kapuzenpulli, ein sogenannter "Hoodie" mit Blutanhaftungen gefunden. Aufgrund von Gegenständen, die sich in einer Tasche des Pullis befanden, ist davon auszugehen, dass die Täter den Hoodie auf dem Gartengrundstück zurückgelassen haben. Die Beamten suchen dringen Zeugen, denen Personen mit der lilafarbenen Kühltasche aufgefallen sind oder die Hinweise zu dem Eigentümer des abgebildeten Hoodies geben können oder denen im Umfeld der Kleingartenanlage im Heinrichwingertsweg fremde Personen aufgefallen sind.

Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-4101 bei der Soko "Paulus" zu melden.


Originalmeldung der Polizei

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden