Donnerstag, 19.10.2017

Polizei sucht Zeugen: Unbekannter Autofahrer prallt gegen Audi

Polizei Hessen

Hanau Montag, 12.06.2017 - 15:00 Uhr

Noch keine Stunde hatte eine Ostheimerin ihren Q5 am Freitag Am Städter Berg 17 geparkt und schon wurde er von einem Unbekannten angefahren.

Der Verursacher hatte zwischen 13.50 und 14.40 Uhr den vor einer Hofeinfahrt abgestellten Audi an der vorderen Stoßstange touchiert und war dann, ohne sich um den geschätzten Schaden von 3.500 Euro zu kümmern, abgehauen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Hanau II unter der Rufnummer 06181 90100 oder bei den Unfallfluchtermittlern (06183 91155-0).

Durch die Hintertür zur Bar

Hanau. Einbrecher hebelten am Samstag, zwischen 2 und 14 Uhr, in der Aschaffenburger Straße im Bereich der einstelligen Hausnummern die Hintertür eines Lokals auf und knackten im Gastraum zwei Spielautomaten. Mit dem in den Kassetten befindlichen Geld verschwanden die Täter dann wieder. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei (06181 100-123).

Autotransporter nach Unfall geflüchtet

Hanau-Mittelbuchen. Ein Autotransporter mit italienischem Kennzeichen hat nach Zeugenangaben am Freitag, gegen 19.45 Uhr, auf dem Netto-Parkplatz in der Lützelbuchener Straße einen 7er-BMW beschädigt und ist anschließend, ohne sich um den geschätzten Schaden von 2.500 Euro zu kümmern, abgehauen. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Sattelzug, der unter anderem einen weißen Mini-Cooper auf der Ladefläche hatte, in Richtung der Bundesstraße 45. Dort fuhr er dann auf die Bundesautobahn 66 in Richtung Fulda auf. Diese Fahrstrecke konnte bis dahin nachvollzogen werden, da der Lastwagen sich offensichtlich bei dem Unfall einen Schaden an seinem Tank zu gezogen hatte und nun Dieselkraftstoff verlor. Die Unfallfluchtermittler bitten nun Zeugen, denen der rote Sattelzug der Marke Iveco vor oder nach dem Unfall aufgefallen ist, sich auf der Telefonnummer der Autobahnpolizei Langenselbold (06183 91155-0) zu melden. Für die Ermittlungen wäre es auch wichtig, wenn Hinweise auf die verladenen Fahrzeuge eingehen würden, die eventuell Rückschlüsse auf den Unfallverursacher geben könnten.
 

Nicht Getränke sondern Zigaretten

Hammersbach. Einbrecher, die am Sonntag, zwischen 0 und 6 Uhr, in einen Getränkemarkt in Langen-Bergheim an der Hanauer Straße einstiegen, hatten es nach ersten Erkenntnissen ausschließlich auf Zigaretten abgesehen. Die Täter hatten sich an der Eingangstür zu schaffen gemacht und sackten im Markt Zigarettenstangen verschiedener Marken ein. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

Einbrecher waren auf Zigaretten aus


Freigericht/Somborn. Einbrecher hebelten am frühen Montag in der Rathausstraße eine Tür zu einem Getränkemarkt auf. Kurz vor 3 Uhr öffneten die Diebe mit brachialer Gewalt das Rollgitter zu einem Regal und steckten die dahinter gelagerten Zigaretten ein. Nach ersten Hinweisen waren es zwei Einbrecher, die schwarz gekleidet waren. Einer der Diebe trug eine Sturmhaube und der Komplize eine helle Mütze. Die Täter flüchteten in einem dunkelgrünen Kleinwagen. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.

Suzuki-Fahrer bitte melden!

Maintal. Der Fahrer eines blauen Suzuki-Swift, der am Samstag, gegen 19.20 Uhr, in der Obergasse, Höhe der Hausnummer 3, beim Öffnen der Fahrertür ein 49-jähriger Radfahrer zu Fall brachte, wird gebeten, sich auf der Wache in Dörnigheim (06181 4302-0) zu melden. Der schlanke, etwa 1,90 Meter große Mann hatte anschließend noch mit der leicht verletzten Velo-Lenkerin gesprochen, sei aber dann, ohne seinen Namen zu nennen, zu Fuß in Richtung Schäfergasse weiter gegangen. Zeugen, die etwas von dem Geschehen mitbekommen haben, mögen sich ebenfalls mit der Polizei in Verbindung setzen.

Originalmeldung der Polizei

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.