Sonntag, 04.12.2016

Pfefferspray-Attacke am Hauptbahnhof

Polizei Frankfurt

Montag, 17.10.2016 - 12:48 Uhr

Zu einem Streit kam es in der Passage des Hauptbahnhofes Frankfurt am Main am Sonntag, gegen 1 Uhr.

In dessen Verlauf zog ein 48-jähriger Frankfurter ein Pfefferspray und sprühte in Richtung seines Kontrahenten, welcher umgehend das Weite suchte. Doch damit nicht genug, der Übeltäter lief seinem Opfer hinterher und sprühte immer weiter.

Auf die Situation aufmerksam wurden Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der DB AG, welche den Streitlustigen bis zum Eintreffen einer Streife der Bundespolizei festhielten. Als die Beamten vor Ort eintrafen, wurde das Pfefferspray sichergestellt und der Frankfurter vorläufig festgenommen. In der Wache der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main stellte sich heraus, dass der Delinquent mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wegen Körperverletzung, Bedrohung und Hausfriedensbruch gesucht wurde.

Da der Gesuchte die geforderte Geldstrafe bezahlen konnte, durfte er, nach Einleitung eines weiteren Ermittlungsverfahrens gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung, die Dienststelle wieder verlassen. Polizei

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.