Donnerstag, 25.08.2016

Zimmerbrand in der Miltenberger Altstadt - Brand ist gelöscht

Mann leicht verletzt

mit Video

mit Bildergalerie

Miltenberg Mittwoch, 30.12.2015 - 10:00 Uhr

Die Löscharbeiten der Feuerwehr sind mittlerweile abgeschlossen. Das Obergeschoss des Hauses ist völlig ausgebrannt. Um das Feuer zu bekämpfen, musste das Dach teilweise abgedeckt werden. Das gesamte Gebäude ist aktuell nicht bewohnbar, für den Geschädigten wurde bereits eine neue Bleibe organisiert.

Zimmerbrand in der Miltenberger Altstadt - keine Verletzten
Löscharbeiten dauern noch an


MILTENBERG. Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden war es zu einem Feuer in einem Wohnhaus in der Miltenberger Altstadt gekommen. Die Feuerwehr hat einen schwierigen Einsatz zu bewältigen, da sich das betroffene Haus in den engen Gassen der Altstadt befindet. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Häuser konnte verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Voraussichtlich noch bis zur Mittagszeit werden sich die Löscharbeiten hin ziehen.

Kurz vor 5 Uhr hatte der Bewohner eines Hauses in der Staffelgasse über Notruf ein Feuer im Dachgeschoss des Anwesens gemeldet. Der Mann konnte sich selbst ins Freie retten und blieb unversehrt. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr drangen bereits Rauch und Flammen aus dem Dach des Gebäudes.
Die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften im Einsatz und versuchte schnellstmöglich, das Feuer abzulöschen, auch um ein Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Häuser in dem eng bebauten Areal zu verhindern. An das betroffene Gebäude sind direkt keine weiteren Häuser angebaut, das Anwesen ist von Gassen und Gärten umgeben. Dennoch gestalten sich die Löscharbeiten für die Floriansjünger schwierig.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr sind mittlerweile abgeschlossen. Das Obergeschoss des Hauses ist völlig ausgebrannt. Um das Feuer zu bekämpfen, musste das Dach teilweise abgedeckt werden. Das gesamte Gebäude ist aktuell nicht bewohnbar, für den Geschädigten wurde bereits eine neue Bleibe organisiert. Der 56-Jährige Mann wurde mittlerweile mit leichten Verletzungen in eine umliegende Klinik eingeliefert. Die Schadenshöhe ist noch nicht genau bezifferbar, nach ersten Schätzungen wird der Schaden im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen. Seit 11.00 Uhr sind die Umleitungsmaßnahmen beendet und die gesperrten Straßen wieder befahrbar.

rah/Polizei Unterfranken
laden

Die Diskussion wurde geschlossen.