Sonntag, 17.12.2017

Keller in Flammen – Ein Leichtverletzter

Brand in Kirchzell

mit Bildergalerie

Kirchzell Dienstag, 08.04.2014 - 08:49 Uhr

Ein Leichtverletzter und ein Schaden von rund 20.000 Euro sind die Bilanz eines Kellerbrandes am Montagabend in Kirchzell. Gegen 21.30 Uhr war es vermutlich aufgrund eines technischen Defektes zu dem Feuer im Kellergeschoss eines Einfamilienhauses in der Hauptstraße gekommen.


Bilderserie: Ralf Hettler

Am Montag in den späten Abendstunden bemerkte der Hauseigentümer eines Einfamilienhauses in der Hauptstraße, dass plötzlich im ganzen Gebäude das Licht ausging. Als er im Keller nachschauen wollte, stellte er fest, dass es im Heizungsraum brannte. Hierbei erlitt der Mann eine Rauchgasvergiftung und musste zur stationären Behandlung in die Klinik Miltenberg eingeliefert werden. Da das Feuer im Bereich des Brenners ausgebrochen war, dürfte die Ursache des Brandes ein technischer Defekt an der Heizungsanlage gewesen sein. Der Heizungsraum brannte vollständig aus, hierbei entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Schnell konnten die Feuerwehren aus Kirchzell und Amorbach den Brand unter Kontrolle bringen. Anschließend mussten die Räume mittels Hochdrucklüftern rauchfrei geblasen werden. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzt, zwei Rettungswagen und den Kräften der Schnelleinsatzgruppe Kirchzell im Einsatz. Während der Hauseigentümer leicht verletzt ins Krankenhaus transportiert werden musste kam seine Frau mit einem Schrecken davon und musste durch die Rot-Kreuzler nur ambulant betreut werden. Während der Löscharbeiten war die Durchgangsstraße für rund eine Stunde komplett gesperrt. rah

 

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden