Samstag, 29.08.2015

Sattelzug fährt in Wohnzimmer und schiebt Frau im Sessel vor sich her

Schreck in der Abendstunde Dienstag, 11.12.2012 - 11:43 Uhr

Ein Sattelzug hat am Montagabend in Külsheim-Hundheim die Wand des Tiefentaler Hofs durchbrochen. Dabei schob der Laster eine 72 Jahre alte Frau in ihrem Sessel durchs Zimmer. Die Frau überstand den Unfall leicht verletzt. Das Haus ist mittlerweile abgestützt, aber das Wohnzimmer ein Trümmerfeld.


Bilderserie: Das Wohnzimmer nach dem Lastwagen-Einschlag: Siegfried Albert

Einen Schutzengel hatte eine 72-Jährige am Montagabend in Külsheim-Hundheim (Main-Tauber-Kreis): Während sie in ihrem Wohnhaus Tiefentaler Hof im Wohnzimmer auf einem Sessel saß, durchbrach ein Sattelzug die Hauswand und schob die Frau samt Sessel durch das Zimmer.
Wie durch ein Wunder wurde die 72-Jährige nur leicht am linken Bein verletzt.


Bilderserie vom Unfallort: Ralf Hettler

Nach Angaben der Polizei war auf der schneeglatten Gefällstrecke am Tiefentaler Hof, der an der Kreisstraße 2829 zwischen Külsheim-Hundheim und Neunkirchen liegt, gegen 23 Uhr ein Sattelzug ins Rutschen gekommen und nach links von der Fahrbahn abgekommen. Schließlich prallte die Zugmaschine gegen das Wohnhaus.

Der 59 Jahre alte Fahrer selbst blieb unverletzt. Bei dem Unfall wurde der Tank der Zugmaschine durch einen vor dem Wohnhaus liegenden Steintrog aufgerissen. Etwa 700 Liter Diesel liefen in die Kanalisation und von dort in den Otterbach.

Die Feuerwehr Külsheim war mit vier Fahrzeugen und 30 Mann im Großeinsatz. Sie errichteten eine Ölsperre und stützten das Obergeschoss über der herausgerissenen Hauswand ab. Der Schaden am Fahrzeug und dem Haus wird auf 150 000 Euro geschätzt. Ob ein größerer Umweltschaden entstanden ist, soll im Laufe des Tages geklärt werden. red

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
cancel-circle circle-left
Anzeige