Donnerstag, 25.08.2016

Ein Bett im Kornfeld: Segelflieger landet im Acker

mit Bildergalerie

Hösbach-Bahnhof Samstag, 05.06.2010 - 18:05 Uhr

Vermutlich weil dem Piloten die Thermik abgerissen ist, musste ein Segelflieger am Samstag in einem Feld bei Hösbach-Bahnhof in Richtung Schmerlenbach notlanden. Beim Landen streifte der Segelflieger einen Baum, wordurch das Flugzeug erheblich beschädigt wurde. Der Pilot und sein Fluggast blieben unverletzt.

Nach der Unfallaufnahme durch einen Segelflug-Sachkundigen Polizisten wurde das Flugzeug auseinandergebaut und abtransportiert.


Bilderserie: Ralf Hettler

Das Segelflugzeug des Luftsportclubs Babenhausen war wenige Minuten nach 13.00 Uhr bei herrlichstem Sommerwetter in Babenhausen gestartet. Nach gut einer Stunde sah sich der Pilot aus dem Landkreis Offenbach aufgrund fehlender Thermik zu einer außerplanmäßigen Landung veranlasst. Bis wenige Meter über dem Boden ging auch alles gut. In der Endphase berührte die linke Tragflächenspitze dann allerdings in sechs Metern Höhe einen Apfelbaum. Trotzdem gelang es dem 57-Jährigen im Cockpit, das Fluggerät relativ sicher in einem Gerstenfeld etwa einen Kilometer außerhalb des Hösbacher Ortsteils Hösbach-Bahnhof aufzusetzen.

Während die Tragflächenspitze durch den Kontakt mit dem Baum und das Leitwerk abgerissen wurden, dürfte der Rumpf des Flugzeuges das Ganze unbeschadet überstanden haben. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mindestens 20.000 Euro. Polizei Unterfranken

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden