Dienstag, 21.02.2017

Tödlicher Unfall am Bahnhof Bad Homburg

Bundespolizei Frankfurt

Bad Homburg vor der Höhe Freitag, 17.02.2017 - 14:36 Uhr

In unmittelbarer Nähe des Bahnhofes Bad Homburg kam es gestern Abend, gegen 18.15 Uhr, zu einem tödlichen Unfall, als ein 39-jähriger Mann aus dem rheinland-pfälzischen Morbach an den Gleisen lief und hierbei von einer S-Bahn erfasst und tödlich verletzt wurde.

Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Frankfurt wollte der Mann offenbar an den Gleisen Richtung Bahnhof laufen, als die S-Bahn in den Bereich einfuhr. Als der Lokführer die Person erkannte, leitete er sofort eine Notbremsung ein, was aber nicht mehr verhindern konnte, dass der Mann seitlich erfasst wurde. Aufgrund der schweren Verletzungen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

Die Gleise musste für die notwendigen Rettungs- und Ermittlungsarbeiten bis 20.15 gesperrt werden. Insgesamt zehn Züge erhielten hierdurch Verspätungen. Sechs S-Bahnverbindungen mussten komplett ausfallen.

Die abschließenden Ermittlungen hat die Bundespolizeiinspektion Frankfurt übernommen.

Bundespolizeiinspektion Frankfurt

laden

Die Diskussion wurde geschlossen.