Mittwoch, 22.02.2017

Möglichst schnell die Tore umfahren

Um die Tore
Freitag, 17.02.2017 - 13:30 Uhr

Vielleicht gibt es ja noch ein paar Medaillen. Die deutschen Skifahrer kämpfen am Wochenende noch einmal um Bestzeiten. Dann endet die Ski-Weltmeisterschaft in St. Moritz (gesprochen: sankt moritz).

Das ist eine Stadt in unserem Nachbarland Schweiz.

Zwei Wochen lang haben sich dort Wintersportler aus aller Welt in mehreren Ski-Sportarten gemessen. Mit dem Slalom und dem Riesenslalom geht die WM zu Ende. Bei beiden Rennen fahren die Fahrer so schnell wie möglich eine Piste hinunter, die mit Toren abgesteckt ist. Allerdings sind es keine echten Tore wie beim Fußball, sie erinnern eher an Stangen.

Aber was genau ist bei Slalom und Riesenslalom der Unterschied? «Beim Riesenslalom sind die Fahrer zwar länger, aber dafür schneller unterwegs», erklärt ein Fachmann. Das liegt daran, dass die Fahrstrecke beim Riesenslalom länger ist. Dafür sind die Tore jedoch weiter voneinander entfernt, die die Sportler umfahren müssen. Dadurch können sie auf ihren Skiern mehr Fahrt aufnehmen.