Mittwoch, 22.11.2017

Pumpkin-Spice-Latte

Ingredients for pumpkin spice latte
Montag, 30.01.2017 - 14:05 Uhr

Wärmt, be­ru­higt und ver­t­reibt durch die win­ter­li­chen Ge­wür­ze dunk­le Ge­dan­ken: ein Pump­kin-Spice-Lat­te. Die Kür­bi­s­pas­te ist sch­nell selbst ge­macht. Am bes­ten klaut man dem Ba­by et­was von sei­nem Kür­bis­b­rei. Der Si­rup mit Kür­bis- und Ge­würza­ro­ma hält sich im Kühl­schrank et­wa zwei Mo­na­te.

Zutaten: • 50 ml Wasser • 125 g Zucker • 1 Stück Hokkaidokürbis
für 2 EL feines Kürbispüree • 1 Pck. Vanillezucker • 3 TL Zimtpulver • 1 TL Nelkenpulver • 1 TL Ingwerpulver • 150 ml Milch • 1 Espresso (fairtrade) Den Kürbis schneiden, entkernen, kochen und pürieren. Wir nehmen Hokkaido, denn der muss nicht geschält werden. Anschließend Wasser mit Zucker und Vanillezucker in einem Topf erhitzen. Den Zuckersirup kochen lassen, bis er dickflüssig ist, dann vom Herd nehmen. Zwei Esslöffel Kürbispüree in den warmen Zuckersirup geben. Aus dem Rest Kürbismatsch mischen wir mit einem Teelöffel Rapsöl und zwei Esslöffeln Apfelsaft einen leckeren Beikostbrei fürs Baby. Zurück zum Kaffee: Zimt, Nelken- und Ingwerpulver mischen, die Gewürze in den Sirup geben und alles unterrühren. Milch aufschäumen, in ein Latte-Macchiato-Glas gießen. Einen Espresso kochen und einen Teelöffel Sirup unterrühren. Den Espresso langsam in die Milch gießen, den Schaum nach Geschmack mit zwei Teelöffeln Sirup dekorieren (am besten vorher probieren, damit es nicht zu süß wird) und den Pumpkin-Spice-Latte servieren. Den restlichen Sirup im Kühlschrank lagern. Schmeckt nicht nur im Kaffee, sondern auch in warmer Sojamilch oder im Müsli. In einer hübschen Flasche ist er auch ein schönes Geschenk. fka