Sonntag, 22.10.2017
Kübisgnocchi mit Salbei

Lecker Gemüseschmuggel

Har­te Scha­le, mil­der Kern: Kür­bis­se sind Wun­d­er­früch­te. Denn die ku­ge­li­gen Brum­mer sind ei­gent­lich Rie­sen­bee­ren und kein Ge­mü­se. Sehr prak­tisch für al­le Grün­zeug-ins-Es­sen-Sch­mugg­ler. »Ge­mü­se? Nee, da sind Bee­ren im Es­sen, mein Kind!«. Su­per Trick. Für Knirp­se ver­ste­cken wir Kür­bis gut ge­tarnt in Gnoc­chi.

Zutaten:
800 Gramm Hokkaido
300 Gramm mehlige Kartoffeln (gekocht)
250 Gramm Mehl
drei Eigelb
Salz, Muskatnuss

Hokkaidokürbis würfeln und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter- und Oberhitze backen. Abkühlen lassen und fein pürieren. Heiße Kartoffeln zerstampfen mit Kürbis, Mehl und Eigelb verkneten. Mit Salz und Muskat würzen. Kleine Knubbel mit dem Löffel abstechen und circa acht Minuten in sprudelndem Salzwasser kochen. Dazu passt Blattspinat (einfach im Topf zusammenfallen lassen, kurz blanchieren, in Butter schwenken), Parmesan drüberhobeln. fee

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden