Dienstag, 28.03.2017

Alte Ölmühle Mömbris

zurück zur Übersicht

Beliebter Ort für Hochzeiten in historischer Umgebung

In der Mömbriser Ölmühle wurden in früheren Zeiten Nüsse, Raps und Bucheckern zu Öl verarbeitet.  Idyllisch an der Kahl-Aue im Zentrum von Mömbris gelegen, ist die Alte Ölmühle ein sehenswertes Relikt der industriellen Entwicklung im Kahlgrund. In der 1780 erbauten Mühle wurden Bucheckern, Nüsse und Raps zu Öl verarbeitet. Die Kundschaft kam aus Mömbris und den Nachbargemeinden, zum Teil auch aus dem angrenzenden Hessen. Bis 1954 war die Mühle in Betrieb, stellte danach jedoch aufgrund der voranschreitenden Industrialisierung ihren Betrieb ein. In dem sanierten Gebäude können sich in den Sommermonaten (Mai bis September) Heiratswillige das Ja-Wort geben, wobei die historische Kulisse mit einer benachbarten Schmiede und dem Flüsschen Kahl ein beliebtes Fotomotiv ist.


Änderungen vorschlagen:
Fehlt etwas oder sind die Informationen nicht mehr korrekt? Über unser Formular für Änderungsvorschläge können Sie diesen Eintrag aufwerten oder auf Fehler hinweisen.

Öffnungszeiten

Die Ölmühle wird zu besonderen Anlässen geöffnet. Interessenten für eine Ölmühlenhochzeit können mit dem Standesamt Mömbris Kontakt aufnehmen: verwaltung@moembris-bayern.de

Ort des Artikels