Samstag, 19.08.2017

kiener

Artikel

Aschaffenburg 28.10.2016

Jetzt müssen Kieners Anwälte zahlen

Juristen erneut wegen Geldwäsche verurteilt

Ist das der Ab­schluss ei­ner un­end­li­chen Ge­schich­te?

Weiterlesen
Aschaffenburg 28.04.2015

Fall Helmut Kiener: Bank muss nicht für Schaden der Anleger haften

Gericht weist Musterklage gegen Barclays zurück

Die erste Runde geht an Barclays: Die britische Bank, die in großem Stil Zertifikate des Aschaffenburger Millionenbetrügers Helmut Kiener verkauft hat, muss nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt vom vergangenen Mittwoch für den Schaden der Anleger nicht haften. Dagegen will der Kapitalmarktrechtler Klaus Nieding jetzt den Bundesgerichtshof (BGH) anrufen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 03.06.2014

Wie die Kiener-Gläubiger versuchen, ihr Geld zurückzubekommen

Erste Gläubiger-Versammlung im Betrugsfall Kiener

Zum Bei­spiel die teu­re Rolex-Uhr: Wes­sen Hand­ge­lenk ziert sie heu­te? Und wie ist sie da­hin ge­kom­men? Auf der Su­che nach Ver­mö­gens­wer­ten aus den K1-Fonds des Aschaf­fen­bur­ger An­la­ge­be­trü­gers Hel- mut Kie­ner ar­bei­ten die An­wäl­te der um Mil­lio­nen ge­p­rell­ten Gläu­bi­ger mit De­tek­ti­ven zu­sam­men. De­ren Job ist es, die oft ver­sch­lun­ge­nen We­ge von Geld und Wert­ge­gen­stän­den auf­zu­spü­ren.

Weiterlesen
Aschaffenburg 07.05.2014

Mit Kiener noch eine Rechnung offen

Anlagebetrug

Gläu­bi­ger, die mit Hel­mut Kie­ner noch ei­ne Rech­nung of­fen ha­ben, tref­fen sich am 2. Ju­ni in der Hei­mat­stadt des Aschaf­fen­bur­ger An­la­ge­be­trü­gers. Ih­re An­wäl­te ma­chen den Ge­p­rell­ten Hoff­nung, doch noch ei­nen Teil ih­res Gel­des zu­rück­zu­be­kom­men. Kie­ner sitzt der­weil sei­ne Haft­stra­fe von zehn Jah­ren und acht Mo­na­ten ab.

Weiterlesen
Anklage in den USA 08.02.2013

Aschaffenburger Millionenbetrüger Kiener drohen 200 Jahre Haft

Dem Aschaffenburger Millionenbetrüger Helmut Kiener drohen 200 Jahre Haft. Staatanwälte in den USA haben Kiener am Donnerstag unter anderem wegen Geldwäsche und Bankbetrugs angeklagt. Derzeit verbüßt der Betrüger eine mehrjährige Gefängnisstrafe, zu der ihn das Landgericht Würzburg 2011 verurteilt hatte.

Weiterlesen
Schweinheimer Pfarrei soll 300 000 Euro zurückzahlen 26.06.2012

Kiener-Spende: Insolvenzverwalter erwartet Prozess

Der An­walt der Pfar­rei Ma­ria Ge­burt schweigt. Achim Geis­ler ge­be »in die­sem Fall kei­ne Aus­künf­te«, teilt sei­ne Frank­fur­ter Kanz­lei mit. Der Ju­rist soll im Auf­trag der Schwein­hei­mer Kir­chen­s­tif­tung ver­hin­dern, dass die Ge­mein­de die 300 000-Eu­ro-Spen­de des An­la­ge­be­trü­gers Hel­mut Kie­ner zu­rück­zah­len muss. Das for­dert In­sol­venz­ver­wal­ter To­bias Hoe­fer (Mann­heim), der die An­sprüche al­ler Kie­ner-Gläu­bi­ger in Eu­ro­pa ver­tritt.

6 Kommentare Weiterlesen