Samstag, 19.08.2017

florafauna

Artikel

Kreis Miltenberg 16.08.2017

Zauneidechsen fühlen sich am Untermain wohl

Männchen beeindrucken mit kräftigem Grün

»Was huscht denn da? Ei­ne Zaunei­dech­se!« »Wusch!« - So sch­nell kann man gar nicht schau­en, da ist die Zaunei­dech­se schon wie­der weg. Das zeigt sich auch im wis­sen­schaft­li­chen Na­men La­cer­ta agi­lis, was so viel wie sch­nel­le/flin­ke Ei­dech­se be­deu­tet.

Weiterlesen
Miltenberg 09.08.2017

Mit nachtblauen Flügeln von Blüte zu Blüte

Flora und Fauna: Holzbiene im Kreis Miltenberg heimisch

Wer den Namen Holzbiene zum ersten Mal hört, mag sich fragen, ob es sich dabei um eine Biene handelt, die in Holz lebt oder vielleicht Holz frisst. Tatsächlich baut die Holzbiene (lat. Gattung der Xylocopa; »xylon« ist griechisch für »Holz«) für ihren Nachwuchs Gänge in Holz und legt dann dort ihre Eier ab. Im Gegensatz etwa zur Honigbiene lebt sie allerdings quasi als Single und nicht im Familienverband in einem Bienenstaat.

Weiterlesen
Obernburg 04.08.2017

Gänse mit Migrationshintergrund

Zwei Biologinnen berichten über Naturbeobachtungen im Kreis Miltenberg

Dieser Beitrag ist Auftakt zu einer neunteiligen Serie. Die beiden Biologinnen Burgel Schalkhaußer und Franziska Eich stellen darin besondere Tierarten vor, die sie im Landkreis Miltenberg beobachtet haben.

Weiterlesen