Montag, 21.08.2017

facebook

Artikel

Hessen plant derzeit keine konkreten Vorschriften 22.10.2013

Kein Facebook-Verbot für Lehrer – »Brauchen Dienstanweisung«

Mit einem Klick ins Lehrerzimmer? In Rheinland-Pfalz ist das jetzt verboten. Auch in Bayern sind Freundschaften zwischen Schülern und Lehrern nicht gewollt. Lehrer sollen dort über Facebook keinen Kontakt mehr mit ihren Schülern haben. So weit will man in Hessen nicht gehen. Aber Experten sehen Handlungsbedarf.

Weiterlesen
Aschaffenburg 21.10.2013

Bayerisches Kultusministerium lehnt Facebook-Kontakt zwischen Schülern und Lehrern ab

Ge­org Stro­bel, Schul­lei­ter an der Aschaf­fen­bur­ger Ruth-Weiß-Real­schu­le für Mäd­chen, hat sei­ne Re­fe­ren­da­re zum Schul­jah­res­be­ginn ge­warnt. »Ge­hen Sie kei­ne Fa­ce­book-Freund­schaf­ten mit Schü­l­ern ein«, mahn­te Stro­bel die Be­ruf­s­an­fän­ger. (Mit Abstimmung: Sollten Schüler und Lehrer über Facebook befreundet sein?)

Weiterlesen
Drei Wochen Zeit für eine Lösung 26.06.2012

Facebook zwingt deutsche Städte zu neuen Namen

München darf nicht München heißen. Hamburg darf nicht Hamburg heißen. Und die deutsche Hauptstadt nicht Berlin. Zumindest auf Facebook nicht. Eine Stadt gehört niemand, erklärt das Online-Netzwerk – und hat im Fall von München schon mal erste Konsequenzen gezogen.

2 Kommentare Weiterlesen
Hintergrund 26.06.2012

Der Unterschied zwischen Fanseiten und privatem Profil auf Facebook

Private Profile und Fanseiten haben im Sozialen Netzwerk Facebook ein unterschiedliches Ziel. Privatleute können sich über ihr persönliches Profil mit Freunden und Bekannten vernetzen, Fotos austauschen, Kommentare ihrer Freunde lesen und selbst welche schreiben. Mit einer Fanseite können Unternehmen, Organisationen, Marken oder auch öffentliche Personen wie Fußballer und Schauspieler für sich werben.

Weiterlesen