Montag, 21.08.2017

Zu Fuß durch ...

Artikel

 1 2 
Mespelbrunn 26.09.2016

Wo Leere und Leben Nachbarn sind

Al­les dicht. Die Roll­lä­den sind un­ten. An der Tür ein Schild: Ge­sch­los­sen. Kein Mensch mehr da. Das Gast­haus Zur Post in Hes­sen­thal, bes­ser be­kannt als das Wirts­haus im Spess­art, ist zu . So ist es schon seit An­fang 2014. Im Thea­ter­chen ne­ben­an in­des ist Le­ben. Ein Ban­ner wirbt für die bald be­gin­nen­de Spiel­zeit. Lee­re und Le­ben im Mes­pel­brun­ner Or­teil Hes­sen­thal.

Weiterlesen
Dammbach 19.09.2016

Serie "Zu Fuß durch": Viel Luft und ferne Horizonte

Luft. Wei­te und Luft. Der Ho­ri­zont scheint end­los fern. An kla­ren Ta­gen ist Frank­furt zu se­hen. Oben auf der Geis­höhe in Damm­bach. 521 Me­ter über dem Meer­es­spie­gel. Rech­net man die 60 Stu­fen noch hin­zu, die auf die Aus­sichts­platt­form des Lud­wig-Kel­ler-Turms füh­ren, sind es gar noch ein paar Me­ter mehr.

Weiterlesen
Kleinkahl 15.09.2016

Wenn nur der Asphalt nicht wäre…

Zu Fuß durch Kleinkahl

Rad­fah­rer ha­ben es meist ei­lig. Kein Wun­der, dass es schwer ist, sie zum Ab­b­rem­sen für ein Kurz­in­ter­view zu ge­win­nen. Vor al­lem, wenn sie auf ei­ner so sc­hön as­phal­tier­ten St­re­cke un­ter­wegs sind wie dem Rad­weg ent­lang der Kahl in Klein­kahl.

Weiterlesen
Albstadt 14.09.2016

Wie eine Baustelle das Miteinander fördert

Zu Fuß durch Albstadt

Es ist zu­ge­ge­ben kein wei­ter Weg, der in Alb­stadt für un­se­re Se­rie zu­rück­ge­legt wor­den ist. Des­halb nicht, weil gleich zu Be­ginn Alb­städ­ter von Be­ge­ben­hei­ten er­zäh­len, die viel aus­sa­gen über die Men­ta­li­tät in Al­zen­aus nörd­lichs­tem Stadt­teil.

Weiterlesen
Mainaschaff 13.09.2016

An der Adria vor den Toren Aschaffenburgs

Sich läs­sig übers Bal­kon­ge­län­der beu­gen und zwölf Stock­wer­ke nach un­ten bli­cken, ge­lingt selbst er­fah­re­nen Hoch­aus­be­woh­nern nicht im­mer. »Man muss schon auf­pas­sen«, sagt Lász­ló Ertl, der seit gut 23 Jah­ren in ei­nem der Mai­na­schaf­fer Hoch­häu­ser wohnt. Das war’s aber schon mit den Nach­tei­len: »Es ist ein­fach toll hier oben!«

Weiterlesen
Bessenbach 09.09.2016

Rosen, Raser und die Rasselbande

Zu Fuß durch Bessenbach

Was ist nur mit den Keil­ber­gern los? Vie­le sind zu sehr in Ei­le um et­was sa­gen zu kön­nen; sie müs­sen zum Fri­seur oder sch­nell nach Hau­se zum Ko­chen. Und vie­le, die was sa­gen, wol­len ih­ren Na­men nicht nen­nen - und schon gar nicht mit Bild in die Zei­tung!

Weiterlesen
Dörrmorsbach 06.09.2016

Auf dem Land und nah an der Stadt

Zu Fuß durch Dörrmorsbach

Mat­thias Schwind An­ne­lie Seitz hat jetzt gleich viel zu tun. Müt­ter brin­gen Kin­der in die Büche­rei, die in ei­nem Ne­ben­raum der Dörr­mors­ba­cher St. Lau­ren­ti­us­kir­che un­ter­ge­bracht ist. Seitz ge­hört zum Büche­rei­team. Sie nimmt die Kin­der in Emp­fang. Wohl­tu­end un­auf­ge­regt geht das von­stat­ten. Wohl­tu­end un­auf­ge­regt geht’s auch beim Spa­zier­gang durch Dörr­mors­bach zu.

Weiterlesen
Sommerkahl 04.09.2016

»Das coolste Kaff der Welt«

Wo sind sie nur, die Häus­le­bau­er? Im Neu­bau­ge­biet in Som­mer­kahl ist an­geb­lich der Bau­boom aus­ge­bro­chen, nur bei un­se­rem Be­such dort scheint nie­mand zu ar­bei­ten. Men­schen­leer zei­gen sich die Stra­ßen. Da­bei ist es Spät­nach­mit­tag am Frei­tag. Da soll­ten doch ei­ni­ge der Neu­bür­ger schon zu Hau­se sein.

Weiterlesen
Goldbach 04.09.2016

Zwischen Baggern und Bauarbeitern

»Ich bin froh, wenn's rum ist!« Franz Win­di­sch­mann hat den Satz kaum be­en­det, da durch­dringt das oh­ren­be­täu­ben­de Krei­schen ei­ner Hand­k­reis­sä­ge die mit­täg­li­che Stil­le. »Das geht schon seit Jah­ren so«, sch­reit der 77-Jäh­ri­ge ge­gen den Lärm an und weist auf das Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus (MGH) und den Neu­bau von Zahn­arzt Wer­ner Eich hin - die bis­lang sicht­bars­ten Zei­chen für den neu­en Orts­kern, an dem die Gold­bach seit 2011 baut.

Weiterlesen
Omersbach 02.09.2016

Wo auf der Straße noch Platz zum Spielen ist

Zu Fuß durch Omersbach

Omers­bach ist ein Ort, den man als Au­to­fah­rer leicht »links lie­gen« las­sen kann. Die Kreis­stra­ßen 12 und 18 die­nen qua­si als Ort­s­um­ge­hung. Man muss schon ei­nen Grund ha­ben, um über die Dorf­stra­ße in den Ort zu fah­ren.

Weiterlesen
Rothenbuch 02.09.2016

Viel Natur und ein »magischer Ort«

Die Luft ist noch an­ge­nehm kühl an die­sem Som­mer­mor­gen. Am Hang vor dem Orts­ein­gang wen­det ein Trak­tor das Heu. Die Na­tur wird auch in­ner­orts zu­recht­ge­s­tutzt. Un­ter­halb der Kir­che wer­den He­cken ge­schnit­ten. Am Sport­feld ist Hans Roth mit Ra­sen­mähen be­schäf­tigt.

Weiterlesen
Großostheim 29.08.2016

Die Vorteile von Dorf und Stadt auf einem Fleck

Zu Fuß durch Großostheim

»Ma­ma, wir ha­ben Öl ge­fun­den!« Em­sig bud­deln Vi­tus und Lutz Ball­mann vor dem Haus der Fa­mi­lie im We­ni­gum­städ­ter Bau­ge­biet Pfaf­fen­berg. Im No­vem­ber sind die Ball­manns ein­ge­zo­gen und füh­len sich laut Ma­ria Ball­mann sehr wohl. »Al­lein in der nähe­ren Um­ge­bung woh­nen sechs Kin­der. Ich hab mir für die Jungs ge­wünscht, dass Kin­der da sind, wenn sie raus­ge­hen und das ha­ben wir hier.«

Weiterlesen
Schöllkrippen 26.08.2016

Entspannen im Wasser und unter der Linde

Zu Fuß durch Schöllkrippen

Ein Markt­platz scheint ein gu­ter Aus­gangs­punkt für ei­nen Orts­rund­gang: In Sc­höllkrip­pen kann man von hier aus näm­lich zu­nächst ein­mal das re­ge Trei­ben auf der Stra­ße be­o­b­ach­ten und Ein­drü­cke sam­meln.

Weiterlesen
Heigenbrücken 01.09.2016

Winterholz und Zweiradgeschichten

Ras­peln und Scha­ben auf dem Bahn­hofs­vor­platz in Hei­gen­brü­cken: Mar­tin Bre­u­nig, In­ha­ber ei­ner ört­li­chen Holz­fir­ma, bringt an die­sem Vor­mit­tag mit ei­nem Hel­fer die höl­zer­ne In­fo­ta­fel auf Vor­der­mann, die auf die tou­ris­ti­schen Höh­e­punk­te der »Per­le im Spess­art« ver­weist.

Weiterlesen
Blankenbach 22.08.2016

Zufriedene Blankenbacher

Zu Fuß durch Blankenbach

Bei Hel­ga Pist­ner kommt auf den Tisch, was der Gar­ten ihr vor­gibt. An die­sem Tag gibt es Sa­lat mit Schin­ke­no­me­let­te, die Ei­er stam­men von den ei­ge­nen Hüh­nern, der Sa­lat aus dem Beet am Haus in Er­len­bach. Wäh­rend Hel­ga Pist­ner den Gar­ten pf­legt, küm­mert sich ihr Mann Wil­li um die neu­en E-Bi­kes. Das Ehe­paar strahlt Zu­frie­den­heit aus.

Weiterlesen
Aschaffenburg 22.08.2016

Genießer und Geplagte der Ruhe

Zu Fuß durch Obernau

Mas­si­mo Fau­li­si kann über ei­nen Man­gel an Kund­schaft und Ar­beit nicht kla­gen. Sei­ne Eis­die­le in der Haupt­stra­ße des Aschaf­fen­bur­ger Stadt­teils Obernau brummt, auch an die­sem ge­wöhn­li­chen Di­ens­tag sind die Ti­sche drau­ßen im­mer wie­der be­setzt. Nicht übe­rall herrscht so viel Le­ben auf den Stra­ßen, die von der Au­gust­son­ne auf­ge­heizt sind.

Weiterlesen
Krombach 19.08.2016

Zu Fuß durch Krombach

Geballtes Leben in langgezogenem Straßendorf

Der Kahlgrundort war früher landwirtschaftlich geprägt und hat sich zur Wohngemeinde mit Naturnähe gewandelt.

Weiterlesen
Waldaschaff 17.08.2016

Waldaschaff - Idyll mit Döner und Baustelle

Serie zu Fuß durch ...

Lang­sam über­qu­ert die Frau mit den wei­ßen Haa­ren die Aschaf­fen­bur­ger Stra­ße. Aus dem Korb an ih­rem Rol­la­tor lugt Lauch. Und Sa­lat. Sie war wohl ein­kau­fen im »Treff 3000«-Markt. Schon kommt der Bus, der sie zu­rück in den Ort bringt. Da­bei hät­te die Re­por­te­rin so gern von ihr ge­wusst, wie es sich an­fühlt, in Wal­da­schaff alt zu wer­den.

Weiterlesen

Videos

Rothenbuch

Zu Fuß durch Rothenbuch

Donnerstag, 25. August 2016
Autor: Alexander Bruchlos

Video ansehen