Samstag, 21.10.2017

Zu Fuß durch ...

Artikel

 1 2 
Brücken 19.09.2017

Das Dorf mit den Sonnenblumen

Mit­ten­drin im Möm­b­ri­ser Orts­teil Brü­cken blühen Son­nen­blu­men auf ei­ner Wie­se. Man könn­te mei­nen, dass sie ih­re Häl­se zum wär­m­en­den Licht in die Höh’ st­re­cken. Drum her­um fah­ren die Brü­cke­ner durch en­ge Gas­sen zu ih­ren Häu­s­ern. Ziem­lich ver­win­kelt ist es hier. Und: Vom Hoch­was­ser am 4. Mai war Brü­cken be­son­ders be­trof­fen. Ein Spa­zier­gang durch das Dorf.

Weiterlesen
Heinrichsthal 30.08.2017

Ein Dorf im Ferienmodus

Von un­se­rem Re­ak­teur Alex­an­der Bruch­los So ein sc­hö­ner, son­ni­ger Tag, und dann das: »Ur­laub« liest der jun­ge Mann in Bau­ar­bei­ter­ho­se auf dem Schild der Hein­richstha­ler Bä­cke­rei. Ent­täuscht kehrt der Hand­wer­ker zu­rück zur Bau­s­tel­le am Kin­der­gar­ten. Da auch die ört­li­che Metz­ge­rei Som­mer­pau­se hat, trifft ihn die Sch­lie­ßung be­son­ders hart.

Weiterlesen
Weibersbrunn 28.08.2017

»Wir sind halt Landmenschen«

Es ist ein ru­hi­ger, son­ni­ger Nach­mit­tag in Wei­bers­brunn: Beim Spa­zier­gang die Haupt­stra­ße ent­lang liegt Fe­ri­en­stim­mung in der Luft, es ist kaum je­mand un­ter­wegs. Auf ei­nem Zet­tel im Schau­fens­ter der »Dorf­sch­mie­de« steht es Schwarz auf Weiß: »Wir sind im Ur­laub.«

Weiterlesen
Aschaffenburg 29.08.2017

Grün für alle Generationen

Am Fa­sa­ne­rie­see tan­ken Ewa (37) und And­reas (40) Si­ko­ra Kraft. Ein Stück wei­ter ge­nie­ßen Pe­t­ra Jöns­son und ihr Part­ner nach ei­nem Rad­aus­flug die Son­ne auf der Grün­brü­cke, wäh­rend Clau­dia Sch­midt (31) mit ih­rem Sohn den Was­ser­spiel­platz an­steu­ert. Kei­ne Fra­ge: Der Grün­zug zwi­schen of­fe­nem Sc­hön­tal und Fa­sa­ne­rie hat sich zu ei­nem be­gehr­ten Nah­er­ho­lungs­ziel für al­le Al­ters­grup­pen ent­wi­ckelt.

Weiterlesen
Unterafferbach 21.08.2017

Kindersegen am Kaiserberg

Zu Fuß durch Unterafferbach

Es reg­net in Strö­men. Und doch ist von Wei­tem Kin­der­lärm zu hö­ren. Er kommt von ei­ner Bau­s­tel­le
am Kai­ser­berg, je­nem Bau­ge­biet, des­sen Er­wei­te­rung seit 2013 vie­le jun­ge Fa­mi­li­en in den Gold­ba­cher Orts­teil ge­zo­gen hat. Ei­ne von ih­nen ist die Fa­mi­lie Kiel­bo­wicz. »Wir woh­nen schon lan­ge in Gold­bach, mein Mann kommt ge­bür­tig da­her und wir woll­ten nicht weg­zie­hen«, be­grün­det Isa­bel­la Kwei-Kiel­bo­wicz den Haus­bau.

Weiterlesen
Aschaffenburg 16.08.2017

Der »Mitte« auf der Spur

Zu Fuß durch Nilkheim

In frem­den Or­ten su­chen Men­schen ger­ne nach dem Zen­trum, der ur­sprüng­li­chen Mit­te. In Nilk­heim tä­ten sie sich da­mit schwer. Der Aschaf­fen­bur­ger Stadt­teil ist im Lau­fe sei­ner kur­zen Ge­schich­te ra­sant ge­wach­sen - und mit je­der Neu­bau­sied­lung hat sich sei­ne Mit­te ver­scho­ben. Grund ge­nug, ein­mal zu Fuß nach ihr zu for­schen.

Weiterlesen
Großostheim 09.08.2017

»Hier will ich nicht mehr weg«

Zu Fuß durch das Sonneck-Gebiet

Dass Hel­ga und Wil­li­bald Ei­zen­hö­fer gro­ße Na­tur­f­reun­de sind, lässt schon ein Blick in ih­ren Gar­ten wis­sen. Seit 22 Jah­ren lebt das Ehe­paar im Sonneck-Ge­biet, das zu Großost­heim ge­hört. »Wir sind we­gen der Na­tur her­ge­zo­gen und ha­ben es noch nicht be­reut«, sa­gen sie.

Weiterlesen
Mespelbrunn 26.09.2016

Wo Leere und Leben Nachbarn sind

Zu Fuß durch Mespelbrunn

Al­les dicht. Die Roll­lä­den sind un­ten. An der Tür ein Schild: Ge­sch­los­sen. Kein Mensch mehr da. Das Gast­haus Zur Post in Hes­sen­thal, bes­ser be­kannt als das Wirts­haus im Spess­art, ist zu . So ist es schon seit An­fang 2014. Im Thea­ter­chen ne­ben­an in­des ist Le­ben. Ein Ban­ner wirbt für die bald be­gin­nen­de Spiel­zeit. Lee­re und Le­ben im Mes­pel­brun­ner Or­teil Hes­sen­thal.

Weiterlesen
Dammbach 19.09.2016

Serie "Zu Fuß durch": Viel Luft und ferne Horizonte

Luft. Wei­te und Luft. Der Ho­ri­zont scheint end­los fern. An kla­ren Ta­gen ist Frank­furt zu se­hen. Oben auf der Geis­höhe in Damm­bach. 521 Me­ter über dem Meer­es­spie­gel. Rech­net man die 60 Stu­fen noch hin­zu, die auf die Aus­sichts­platt­form des Lud­wig-Kel­ler-Turms füh­ren, sind es gar noch ein paar Me­ter mehr.

Weiterlesen
Kleinkahl 15.09.2016

Wenn nur der Asphalt nicht wäre…

Zu Fuß durch Kleinkahl

Rad­fah­rer ha­ben es meist ei­lig. Kein Wun­der, dass es schwer ist, sie zum Ab­b­rem­sen für ein Kurz­in­ter­view zu ge­win­nen. Vor al­lem, wenn sie auf ei­ner so sc­hön as­phal­tier­ten St­re­cke un­ter­wegs sind wie dem Rad­weg ent­lang der Kahl in Klein­kahl.

Weiterlesen
Albstadt 14.09.2016

Wie eine Baustelle das Miteinander fördert

Zu Fuß durch Albstadt

Es ist zu­ge­ge­ben kein wei­ter Weg, der in Alb­stadt für un­se­re Se­rie zu­rück­ge­legt wor­den ist. Des­halb nicht, weil gleich zu Be­ginn Alb­städ­ter von Be­ge­ben­hei­ten er­zäh­len, die viel aus­sa­gen über die Men­ta­li­tät in Al­zen­aus nörd­lichs­tem Stadt­teil.

Weiterlesen
Mainaschaff 13.09.2016

An der Adria vor den Toren Aschaffenburgs

Zu Fuß durch Mainaschaff

Sich läs­sig übers Bal­kon­ge­län­der beu­gen und zwölf Stock­wer­ke nach un­ten bli­cken, ge­lingt selbst er­fah­re­nen Hoch­aus­be­woh­nern nicht im­mer. »Man muss schon auf­pas­sen«, sagt Lász­ló Ertl, der seit gut 23 Jah­ren in ei­nem der Mai­na­schaf­fer Hoch­häu­ser wohnt. Das war’s aber schon mit den Nach­tei­len: »Es ist ein­fach toll hier oben!«

Weiterlesen
Bessenbach 09.09.2016

Rosen, Raser und die Rasselbande

Zu Fuß durch Bessenbach

Was ist nur mit den Keil­ber­gern los? Vie­le sind zu sehr in Ei­le um et­was sa­gen zu kön­nen; sie müs­sen zum Fri­seur oder sch­nell nach Hau­se zum Ko­chen. Und vie­le, die was sa­gen, wol­len ih­ren Na­men nicht nen­nen - und schon gar nicht mit Bild in die Zei­tung!

Weiterlesen
Dörrmorsbach 06.09.2016

Auf dem Land und nah an der Stadt

Zu Fuß durch Dörrmorsbach

Mat­thias Schwind An­ne­lie Seitz hat jetzt gleich viel zu tun. Müt­ter brin­gen Kin­der in die Büche­rei, die in ei­nem Ne­ben­raum der Dörr­mors­ba­cher St. Lau­ren­ti­us­kir­che un­ter­ge­bracht ist. Seitz ge­hört zum Büche­rei­team. Sie nimmt die Kin­der in Emp­fang. Wohl­tu­end un­auf­ge­regt geht das von­stat­ten. Wohl­tu­end un­auf­ge­regt geht’s auch beim Spa­zier­gang durch Dörr­mors­bach zu.

Weiterlesen
Sommerkahl 04.09.2016

»Das coolste Kaff der Welt«

Wo sind sie nur, die Häus­le­bau­er? Im Neu­bau­ge­biet in Som­mer­kahl ist an­geb­lich der Bau­boom aus­ge­bro­chen, nur bei un­se­rem Be­such dort scheint nie­mand zu ar­bei­ten. Men­schen­leer zei­gen sich die Stra­ßen. Da­bei ist es Spät­nach­mit­tag am Frei­tag. Da soll­ten doch ei­ni­ge der Neu­bür­ger schon zu Hau­se sein.

Weiterlesen
Goldbach 04.09.2016

Zwischen Baggern und Bauarbeitern

»Ich bin froh, wenn's rum ist!« Franz Win­di­sch­mann hat den Satz kaum be­en­det, da durch­dringt das oh­ren­be­täu­ben­de Krei­schen ei­ner Hand­k­reis­sä­ge die mit­täg­li­che Stil­le. »Das geht schon seit Jah­ren so«, sch­reit der 77-Jäh­ri­ge ge­gen den Lärm an und weist auf das Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus (MGH) und den Neu­bau von Zahn­arzt Wer­ner Eich hin - die bis­lang sicht­bars­ten Zei­chen für den neu­en Orts­kern, an dem die Gold­bach seit 2011 baut.

Weiterlesen
Omersbach 02.09.2016

Wo auf der Straße noch Platz zum Spielen ist

Zu Fuß durch Omersbach

Omers­bach ist ein Ort, den man als Au­to­fah­rer leicht »links lie­gen« las­sen kann. Die Kreis­stra­ßen 12 und 18 die­nen qua­si als Ort­s­um­ge­hung. Man muss schon ei­nen Grund ha­ben, um über die Dorf­stra­ße in den Ort zu fah­ren.

Weiterlesen
Rothenbuch 02.09.2016

Viel Natur und ein »magischer Ort«

Die Luft ist noch an­ge­nehm kühl an die­sem Som­mer­mor­gen. Am Hang vor dem Orts­ein­gang wen­det ein Trak­tor das Heu. Die Na­tur wird auch in­ner­orts zu­recht­ge­s­tutzt. Un­ter­halb der Kir­che wer­den He­cken ge­schnit­ten. Am Sport­feld ist Hans Roth mit Ra­sen­mähen be­schäf­tigt.

Weiterlesen

Artikel

 1 2 

Videos

Rothenbuch

Zu Fuß durch Rothenbuch

Donnerstag, 25. August 2016
Autor: Alexander Bruchlos

Video ansehen

Videos