Montag, 23.10.2017

Waldbrand Amorbach

Artikel

Amorbach 11.07.2012

Ermittlungen nach Waldbrand eingestellt

Nach dem Wald­brand bei Amor­bach im Früh­jahr hat die Staats­an­walt­schaft die Er­mitt­lun­gen ge­gen den Fah­rer ei­nes al­ten Trak­tors ein­ge­s­tellt.

Weiterlesen
Waldbrand hat bei Amorbach schlimme Spuren hinterlassen 11.07.2012

Vielen Bäumen hilft nur noch die Säge

135 Jah­re ha­ben Kie­fern, Bu­chen, Lär­chen und Ei­chen in der Tief­k­lin­ge Wind und Wet­ter ge­trotzt. Nun wird auf ei­ner Fläche von mehr als elf­ein­halb Hektar nicht mehr viel von ih­nen üb­rig­b­lei­ben: Der Wald­brand An­fang April an der Bun­des­stra­ße 47 zwi­schen Amor­bach und Box­brunn hat schwe­re Schä­den hin­ter­las­sen. Beim Wald­be­gang sorg­te die Si­tua­ti­on bei den Mit­g­lie­dern des Stadt­rats für be­t­re­te­ne Mie­nen.

Weiterlesen
Nach Waldbrand bei Amorbach 07.04.2012

Polizei sucht weiter nach altem, dunklen Bulldog

Nach Angaben der Polizei gibt es konkrete Hinweise auf den Verursacher des Großbrandes im Amorbacher Stadtwald. Bevor das Feuer an der B47 am Sonntagnachmittag (1. April) zwischen Amorbach und Boxbrunn ausgebrochen war, fuhr ein dunkelfarbener Oldtimer-Bulldog "Lanz" mit Erbacher Kennzeichen entlang der Strecke. Der Traktor könnte duch Funkenflug das Feuer ausgelöst haben. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, die Angaben zu dem Fahrzeug machen können.

9 Kommentare Weiterlesen
Nach Amorbacher Waldbrand 05.04.2012

Das große Aufräumen und der Wunsch nach Regen

Nach tagelangem Bangen um einen großen Waldbrand nahe Amorbach (Kreis Miltenberg) ist das Feuer wohl endgültig gelöscht. In der Nacht zum Donnerstag blieb alles ruhig. Die Brandwachen entdeckten kein Wiederaufflammen der Brände, heißt es seitens des Miltenberger Landratsamtes. Am Donnerstag war deshalb das große Aufräumen im Wald angesagt.

Weiterlesen
Die Suche nach Glutnestern im Amorbacher Wald 05.04.2012

Befehl: Umgraben, was verdächtig ist

Ha­cken, prü­fen, ha­cken. Ei­nen Schritt den stei­len Hang hoch. Ha­cken, prü­fen, ha­cken. Wei­ter­lau­fen. Und wie­der ha­cken, prü­fen, ha­cken. So geht das nun schon seit Stun­den: 25 Mann der Feu­er­wehr Amor­bach bil­den ei­ne 50 Me­ter brei­te Rei­he und ar­bei­ten sich zenti­me­ter­wei­se mit Spitz­ha­cke und Spa­ten durch den ver­kohl­ten Wald­bo­den.

Weiterlesen
Amorbacher Waldbrand 05.04.2012

Mit Hacke und Spaten gegen die Glut

Die Aus­ru­fung des Ka­tastro­phen­falls für die Stadt Amor­bach hat ges­tern den er­sc­höpf­ten Feu­er­wehr­leu­ten aus dem Sü­den des Land­k­rei­ses Mil­ten­berg die not­wen­di­ge Ver­stär­kung ge­bracht.

Weiterlesen
Katastrophenalarm für Amorbach aufgehoben 07.04.2012

Größter und längster Brandeinsatz in der Geschichte des Kreises Miltenberg ist beendet

Der Großeinsatz im Amorbacher Wald ist beendet. Man habe wohl alle Glutnester erwischt, heißt es seitens der Einsatz-Leitung. Nachdem am Dienstag das zweite Großfeuer ausgebrochen war, haben am Mittwoch fast 350 Männer und Frauen drei Hektar Amorbacher Waldboden Meter für Meter nach versteckten Glutnestern durchwühlt. 130 Bundeswehrsoldaten unterstützten die völlig ausgelaugten heimischen Einsatzkräfte. (24-Stunden-LIVE-Ticker-Bericht + Bilder + Polizei-Video aus dem Hubschrauber)

9 Kommentare Weiterlesen
»Relativ hohe« Brandgefahr 03.04.2012

Was Fachleute zum Amorbacher Waldbrand sagen

Seit 1987 geht Stef­fen Ger­sch­ner in die Luft, um im Auf­trag der Be­zirks­re­gie­rung Wald­brän­de in unserer Region zu er­ken­nen. In diesem Jahr gab es noch gar keinen Kontrollflug, weil derzeit nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach (DWD) keine besondere Waldbrandgefahr bestehe. Main-Echo-Wetterexperte Dominik Jung, Diplom-Meteorologe, widerspricht.

Weiterlesen
24-Hektar-Waldbrand bei Amorbach 02.04.2012

Knochenarbeit – Feuerwehr zwei Tage im Dauereinsatz

Es ist der größte Waldbrand im Landkreis Miltenberg seit dem Zweiten Weltkrieg. Entlang der B47 zwischen Amorbach und Boxbrunn standen am Sonntag rund 24 Hektar Wald in Flammen, eine Fläche, groß wie 30 Fußballfelder. Rund 300 Feuerwehrleute bekämpfen das Feuer – echte Knochenarbeit. Der Einsatz geht bis zum Montagabend, denn immer wieder flammen Glutnester auf. (Mit Luftaufnahmen des Waldbrands)

Weiterlesen
Amorbacher Waldbrand 03.04.2012

Transportkette aus Tankfahrzeugen und Güllefässern

Ki­lo­me­ter­weit von je­dem Bach, Teich oder Hy­dran­ten ent­fernt ist die Was­ser­ver­sor­gung bei Wald­brän­den ein gro­ßes Pro­b­lem für die Ein­satz­kräf­te. Am Sonn­tag bei Amor­bach wur­de die lo­gis­ti­sche Her­aus­for­de­rung mit ei­nem Ring­ver­kehr auf den Forst­stra­ßen, aus der ge­sam­ten Re­gi­on zu­sam­men­ge­zo­ge­nen Lösch­fahr­zeu­gen und der Un­ter­stüt­zung zahl­rei­cher Land­wir­te ge­löst.

Weiterlesen
Entlang B47 zwischen Amorbach und Boxbrunn 02.04.2012

24 Hektar Wald in Flammen – Brand unter Kontrolle – Nachlöscharbeiten dauern an

Mindestens 24 Hektar (240.000 Quadratmeter) Wald haben am Sonntag entlang der B47 zwischen Amorbach und Boxbrunn im Landkreis Miltenberg in Flammen gestanden. Gegen 21.30 Uhr meldete die Polizei, dass die Feuerwehr den Waldbrand unter Kontrolle gebracht hat. Derzeit (15.45 Uhr) dauern Nachlöscharbeiten und Aufräumarbeiten an. Die Brandursache ist unklar, Brandstiftung aber nicht unwahrscheinlich. Die B47 ist wieder frei. (Mit Audio-Bericht der Polizei)

4 Kommentare Weiterlesen

Artikel