Mittwoch, 18.10.2017

Waffennarr aus Stockstadt

Artikel

Stockstadt 20.02.2014

Trotz Freispruchs: Stockstädter Waffennarr muss in Psychiatrie

Der Waf­fen­narr von Stock­stadt ist für sein il­le­ga­les Ar­se­nal nicht ver­ant­wort­lich zu ma­chen. Das Aschaf­fen­bur­ger Land­ge­richt sprach den An­ge­klag­ten jüngst zwar frei - doch der 60-Jäh­ri­ge hat da­von nichts: Die von der Vor­sit­zen­den Rich­te­rin An­ne Kop­pe ge­lei­te­te zwei­te Straf­kam­mer folg­te dem An­trag von Staats­an­walt Jür­gen Bund­schuh und wies den Mann in ein psy­ch­ia­tri­sches Kran­ken­haus ein.

Weiterlesen
Aschaffenburg 14.02.2014

Muss der Waffennarr in der Psychiatrie bleiben?

Der Waf­fen­narr aus Stock­stadt (wir be­rich­te­ten) muss wohl in der Psy­ch­ia­trie blei­ben: Am ges­t­ri­gen Ver­hand­lungs­tag vor dem Aschaf­fen­bur­ger Land­ge­richt be­ur­teil­te die Münch­ner Psy­ch­ia­trie-Fach­ärz­tin Si­byl­le Hor­nung-Kno­bel den Mann in ih­rem Gu­t­ach­ten we­gen ei­ner wahn­haf­ten Stör­ung als schuld­un­fähig, aber ge­fähr­lich. Staats­an­walt Jür­gen Bund­schuh sch­loss sich dem an.

Weiterlesen
Aschaffenburg 25.01.2014

Waffenbesitz als "Menschenrecht" - 60-Jähriger hortet dutzende Schusswaffen und Munition

Er fühlt sich ent­rech­tet und vom Staat ver­folgt - und sein il­le­ga­les Ar­se­nal will er im­mer noch be­hal­ten. Er­neut muss sich ein 60 Jah­re al­ter Mann aus dem Land­kreis Aschaf­fen­burg un­ter an­de­rem we­gen Ver­stö­ß­en ge­gen das Kriegs­waf­fen­kon­troll­ge­setz vor dem Land­ge­richt Aschaf­fen­burg ver­ant­wor­ten. Mehr als 20 Waffen und tausende Patronen hatte die Polizei im vergangenen Jahr bei dem bekennenden Waffennarr gefunden. Doch anstatt Einsicht zu zeigen, besteht der Angeklagte darauf, sein Arsenal zurückzubekommen.

Weiterlesen
Kreis Aschaffenburg 10.09.2013

Waffennarr bekommt Bewährungsstrafe

Weil er ei­ne Viel­zahl von Waf­fen be­ses­sen und teil­wei­se auch da­mit ge­han­delt hat, ist ein 61-Jäh­ri­ger aus dem Kreis Aschaf­fen­burg von der Zwei­ten Gro­ßen Straf­kam­mer des Aschaf­fen­bur­ger Land­ge­richts zu zwei Jah­ren Haft auf Be­wäh­rung ver­ur­teilt wor­den.

Weiterlesen
Aschaffenburg 05.01.2011

Waffennarr: Neuer Prozess

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat das Urteil des Landgerichts Aschaffenburg gegen einen 58-jährigen Waffennarren aufgehoben. Gleichzeitig verwiesen die Bundesrichter den Fall zur erneuten Verhandlung an eine andere Strafkammer des Landgerichts zurück.

Weiterlesen
Aschaffenburg 26.10.2010

Waffennarr sieht Unrecht nicht ein: Freispruch

Vor so viel Hartnäckigkeit hat am Ende sogar die Erste Große Strafkammer des Aschaffenburger Landgerichts kapituliert: Der 57-jährige Waffennarr aus dem Kreis Aschaffenburg (wir berichteten) wurde gestern auf Kosten der Staatskasse freigesprochen. Wegen einer seelischen Störung kann er das Unrecht seiner Sammelleidenschaft nicht einsehen.

2 Kommentare Weiterlesen
Aschaffenburg er Landgericht 22.10.2010

Waffennarr vor Gericht: Psychiatrie droht

30 Waffen - darunter ein Schnellfeuergewehr, das auf der Liste der Kriegswaffen steht - hat ein 57-Jähriger aus dem Kreis Aschaffenburg ohne Erlaubnis in seiner Wohnung aufbewahrt. Obwohl er wegen ähnlicher Delikte schon elf Monate im Gefängnis und jetzt 13 Monate in Untersuchungshaft saß, sah er vor der Großen Strafkammer das Unrecht seines Tuns nicht ein. Nun droht ihm die Einweisung in die Psychiatrie.

Weiterlesen
Kreis Aschaffenburg 30.08.2010

Gewehre und Pistole im Haus: Bewährung

Bei einer Hausdurchsuchung sind sie an den Tag gekommen: eine Repetierbüchse, eine Doppelflinte und eine halbautomatische Pistole. Wegen unerlaubten Waffenbesitzes hat Strafrichter Peter Schrempp einen 44-Jährigen aus dem Kreis Aschaffenburg zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss der Mann 800 Euro an die Lebenshilfe überweisen.

Weiterlesen

Artikel