Mittwoch, 18.10.2017

Unterstützung für Flüchtlinge

Artikel

Sailauf 30.10.2014

Sailauf will sich auf die Unterbringung von Asylbewerbern vorbereiten

Bürger sollen schon jetzt beteiligt werden

Auch die Ge­mein­de Sail­auf be­rei­tet sich auf die zu er­war­ten­de Un­ter­brin­gung von Flücht­lin­gen aus Kri­sen­ge­bie­ten der Welt vor. Schon jetzt soll­ten die Bür­ger be­tei­ligt wer­den, sag­te Bür­ger­meis­ter Mi­cha­el Dü­mig (SPD) in der Sit­zung des Ge­mein­de­rats. Es gel­te, die Asyl­be­wer­ber in das So­zial­ge­fü­ge der Ge­mein­de ein­zu­bin­den.

1 Kommentar Weiterlesen
Karlstein 31.10.2014

Platz für 30 Flüchtlinge in Karlstein

20 Menschen ins alte Pfarrhaus Großwelzheim, zehn in ein Dettinger Wohnhaus

Wohn­raum für bis zu 30 Asyl­be­wer­ber will die Ge­mein­de Karl­stein dem Kreis Aschaf­fen­burg an­bie­ten. Das hat der Ge­mein­de­rat am Mitt­woch­a­bend ein­stim­mig be­sch­los­sen. Platz für 20 Men­schen wä­re im ehe­ma­li­gen Pfarr­haus in Großwelz­hei­mer, in Det­tin­gen könn­te ein Wohn­haus ge­gen­über der Hip­po­lyt-Kir­che ei­ne Groß­fa­mi­lie be­her­ber­gen.

Weiterlesen
Klingenberg 30.10.2014

So schnell wie möglich Deutsch lernen

In Klingenbergs Grundschule erhalten Asylbewerber-Kinder aus dem Kreis einen Crash-Kurs

Sie stam­men aus Sy­ri­en, Ser­bi­en, In­di­en, Po­len, der Ukrai­ne und dem Irak. Sie le­ben in Er­len­bach, Klin­gen­berg, Weil­bach und Faul­bach und sie ge­hö­ren ei­gent­lich in die Jahr­gangs­stu­fen eins bis fünf. In der Über­gangs­klas­se der Dr.-Kon­rad-Wie­gand-Grund­schu­le in Klin­gen­berg sit­zen die zwölf Kin­der den­noch al­le zu­sam­men im Un­ter­richt und ha­ben ein ge­mein­sa­mes Ziel: So sch­nell wie mög­lich Deutsch ler­nen.

Weiterlesen
Kommentare / Kolumnen 30.10.2014

Wenn alle mitziehen

Zwischenruf von Oliver Klemt

So schnell geht’s, wenn alle mitziehen. Keine zwei Wochen hat Karlstein gebraucht, die Weichen für die Aufnahme von Flüchtlingen zu stellen und mit Beschlüssen zu fixieren.

Weiterlesen
Kreis Miltenberg 30.10.2014

Schulamt befürwortet Übergangsklasse an Mittelschule

Einrichtung am knappen Lehrerstundenbudget gescheitert

Die Flücht­lings­zah­len stei­gen, die Zahl schulpf­lich­ti­ger Kin­der von Asyl­be­wer­bern auch. Da­zu kom­men die Zu­zü­ge aus den EU-Staa­ten. Für Kin­der und Ju­gend­li­chen oh­ne Deutsch­kennt­nis­se steht im Land­kreis nur ei­ne ein­zi­ge Über­gangs­klas­se zur Ver­fü­gung. Die ist zu­dem für Grund­schü­ler re­ser­viert. Vie­le Leh­rer und das Schul­amt sind sich des­halb ei­nig: Ei­ne Über­gangs­klas­se für Mit­tel­schü­ler ist drin­gend not­wen­dig.

Weiterlesen

Artikel