Donnerstag, 17.08.2017

Serie Mindestlohn

Artikel

Schweinfurt 05.03.2015

Zöllner bei Kontrollen zurückhaltend

Der Zoll lässt bei der Kon­trol­le des Min­dest­lohns der­zeit den Grund­satz »Auf­klär­ung geht vor Ahn­dung« wal­ten. Die Be­hör­de be­rück­sich­ti­ge, dass die neu­en Re­geln bei Ar­beit­ge­bern und -neh­mern »nicht voll­stän­dig be­kannt« sei­en, dass Un­si­cher­hei­ten herrsch­ten und Um­stel­lung­s­pro­zes­se noch nicht be­en­det sei­en, sag­te Sp­re­cher Ste­fan Schramm vom Schwein­fur­ter Zoll.

Weiterlesen
Aschaffenburg 09.03.2015

Wegen Mindestlohn: Aschaffenburger Kleiderbügel-Firma will Hälfte der Aushilfen entlassen

Unmut im Team

Das Bei­spiel ei­ner Aschaf­fen­bur­ger Fir­ma "Ersfeld Again" zeigt, wel­che Span­nun­gen und Nö­te der Min­dest­lohn er­zeu­gen kann. Ein Stundelohnsprung von bislang sieben auf nun 8.50 Euro sei auf dem Markt nicht hereinzuholen. Konsequenz: »Die Hälfte der Aushilfen entlasse ich«, sagte Geschäftsführer Andreas G. Ersfeld dem Main-Echo.

19 Kommentare Weiterlesen
Aschaffenburg 04.03.2015

Teurere Brötchen backen

Wer­ner Hanf, Ober­meis­ter der Aschaf­fen­bur­ger Bä­cke­r­in­nung, hat An­fang der Wo­che die Prei­se er­höht. Das Stück Ku­chen kos­tet jetzt 1,20 statt 1,10 Eu­ro, Brot 3 statt 2,90 Eu­ro, das Bröt­chen 34 statt 33 Cent. Doch, so sagt der Bä­cker­meis­ter aus dem Aschaf­fen­bur­ger Sü­den: »Mit dem Min­dest­lohn hat dies nichts zu tun.«

Weiterlesen
Aschaffenburg 27.02.2015

Im Mainviereck streichen Chefs Plätze für junge Leute

Serie Mindestlohn (11) – Fallstricke vor dem Praktikum

In­mit­ten all der De­bat­ten über den Min­dest­lohn lässt sich ei­nes fest­hal­ten: Für Prak­ti­kan­ten hat er be­reits kon­k­re­te Fol­gen. Zu­falls­be­fun­de aus dem Main­vier­eck: Die Ad­ler-Mo­de­märk­te in Hai­bach bei Aschaf­fen­burg wer­den Prak­ti­kan­ten­s­tel­len »jetzt deut­lich re­s­trik­ti­ver ver­ge­ben«, sagt Sp­re­che­rin Jas­min Dentz.

Weiterlesen
Aschaffenburg 24.02.2015

Trotz Mindestlohn Hartz IV

Serie Mindestlohn (10): Ausnahmeklausel für Langzeitarbeitslose

Als Job­kil­ler hat­ten Ma­na­ger den flächen­de­cken­den Min­dest­lohn schon früh kri­ti­siert. Auch des­halb mach­te die Bun­des­re­gie­rung für Lang­zeit­ar­beits­lo­se ei­ne Aus­nah­me in dem Ge­setz, das seit Jah­res­be­ginn gilt: Die­se Stel­len­su­chen­den kön­nen in den ers­ten sechs Mo­na­ten der Be­schäf­ti­gung we­ni­ger als 8,50 Eu­ro pro Stun­de er­hal­ten, um Aus­sich­ten auf Stel­len zu er­höhen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 20.02.2015

Auch Amateurfußballer haben Mindestlohnanspruch

Serie Mindestlohn (9)

Auf den ers­ten Blick scheint es ein Witz zu sein: Auch Fuß­ball­spie­ler ha­ben An­recht auf den Min­dest­lohn. Na­tür­lich spie­len 8,50 Eu­ro je Stun­de in der Glit­zer­welt von Schwein­s­tei­ger, Neu­er und Hum­mels kei­ne Rol­le. Aber min­des­tens im höh­er­klas­si­gen Amateur­be­reich greift das neue Ge­setz.

Weiterlesen
Aschaffenburg 17.02.2015

Bänke aufstellen: Ist das Arbeit oder Ehrenamt?

Serie Mindestlohn (8):

Wenn im Früh­ling die Sai­son der Ve­r­eins­fes­te be­ginnt, wird den Clubs auch die Fra­ge des Min­dest­lohns auf­ge­tischt. »Ist das Auf- und Ab­bau­en der Bän­ke Ar­beit oder Eh­ren­amt?«, fragt Mat­thias Meid­hof, Steu­er­be­ra­ter des Großve­r­eins TSV Lohr. In der ei­nen In­ter­pre­ta­ti­on wä­ren 8,50 Eu­ro fäl­lig, sonst gar nichts.

2 Kommentare Weiterlesen
Aschaffenburg 13.02.2015

Aushilfen müssen oft um 8,50 Euro kämpfen

Serie Mindestlohn (7)

Der In­ha­ber der Di­enst­leis­tungs­fir­ma aus dem Aschaf­fen­bur­ger Raum mel­det sich in der Re­dak­ti­on nicht, trotz mehr­fa­cher Bit­te. Er wird wohl wis­sen warum. Wir hat­ten ihn schrift­lich mit In­for­ma­tio­nen kon­fron­tiert, wo­nach er sei­nen Mi­ni­job­bern un­ter der Wo­che wei­ter 6,50 Eu­ro pro Stun­de zah­le - statt des seit Ja­nuar gel­ten­den Min­dest­lohns von 8,50 Eu­ro.

Weiterlesen
Aschaffenburg 10.02.2015

Friseure finden den Mindestlohn haargenau richtig

Serie Mindestlohn, Teil 6

Wenn Zoll­beam­te zum Fri­seur ge­hen, las­sen sie sich nicht im­mer die Haa­re schnei­den. »Der Zoll hat im ver­gan­ge­nen Früh­jahr 20 bis 25 Be­trie­be im Raum Aschaf­fen­burg kon­trol­liert«, be­rich­tet Die­ter Eser, Ober­meis­ter der Fri­seur-In­nung Aschaf­fen­burg Stadt und Land.

1 Kommentar Weiterlesen
Aschaffenburg 05.02.2015

Groll am Aschaffenburger Taxistand über den Mindestlohn

Serie Mindestlohn, Teil 5

Wie es um den Min­dest­lohn im Ta­xi­ge­wer­be wir­k­lich steht, lässt sich gut am Stand am Aschaf­fen­bur­ger Haupt­bahn­hof er­fah­ren. Im Ge­spräch mit den Fah­rern ist Er­staun­li­ches zu hö­ren.

1 Kommentar Weiterlesen
Aschaffenburg 02.02.2015

Wie eine Aschaffenburger Logistikfirma mit den neuen Haftungsregeln beim Mindestlohn umgeht

Serie zum Mindestlohn, Teil 4

Der Min­dest­lohn hat mit­un­ter harsch for­mu­lier­te Mus­ter­brie­fe als Be­g­lei­ter. Da steht dann et­wa drin: Falls der Su­b­un­ter­neh­mer die 8,50 Eu­ro nicht zah­le, sei der Auf­trag­ge­ber zur »frist­lo­sen Kün­di­gung des Ver­trags« mit ihm be­rech­tigt. Auch im Main­vier­eck lan­de­ten zum Jah­re­s­en­de sol­che Form­ve­r­ein­ba­run­gen auf vie­len Sch­reib­ti­schen von Su­b­un­ter­neh­men.

Weiterlesen
Aschaffenburg 28.01.2015

Der Aschaffenburger Bauunternehmer Wolfgang Hörnig über den Mindestlohn

Serie zum Mindestlohn, Teil 3

Der flächen­de­cken­de Min­dest­lohn von 8,50 Eu­ro - Reiz­the­ma auch nach dem Start zu Jah­res­be­ginn - hat Vor­läu­fer. Ei­ni­ge Spar­ten ken­nen Bran­chen­min­dest­löh­ne, dar­un­ter das Bau­ge­wer­be. Da das Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­ri­um die­se Be­trä­ge für all­ge­mein­ver­bind­lich er­klärt, müs­sen sie auch aus­län­di­sche Ar­beit­ge­ber zah­len, wenn sie in Deut­sch­land tä­tig sind.

Weiterlesen
Aschaffenburg 23.01.2015

Mindestlohn: Bei den Wirten ist die Angst »extrem groß«

Serie zum Mindestlohn, Teil 2

Vi­el­leicht wird das The­ma, das die Wir­te be­wegt, doch nicht so heiß ge­ges­sen wie ge­kocht. Ret­tung naht vom ei­ge­nen Bran­chen­ver­band: Dem­nach müs­sen die Auf­zeich­nun­gen der Ar­beits­zeit, die das neue Min­dest­lohn­ge­setz ver­langt, we­ni­ger aus­ge­klü­gelt sein als dies man­che Ga­s­tro­no­men er­war­ten.

Weiterlesen
Aschaffenburg 22.01.2015

Die Hürden vor dem Mindestlohn

Serie zum Mindestlohn, Teil 1

Die Glei­chung »Min­dest­lohn = 8,50 Eu­ro« klingt ein­fach. Doch für das Ver­ständ­nis der di­ver­sen Re­ge­lun­gen brau­che man »ein hal­bes Ju­ra­stu­di­um«, sch­reibt der Be­zirk Un­ter­fran­ken des Baye­ri­schen Ho­tel- und Gast­stät­ten­ver­bands (De­ho­ga) sei­nen Mit­g­lie­dern.

Weiterlesen