Donnerstag, 17.08.2017

Schlecker-Pleite in der Region

Artikel

Aschaffenburg 22.08.2012

Die Schlecker-Regale verschenkt

Wo­hin mit den Re­ga­len? Auf 125 lau­fen­den Me­tern ist Man­f­red Christ nach der Sch­le­cker-Plei­te sit­zen­ge­b­lie­ben. Sch­ließ­lich hat er das Alt­me­tall an Selb­st­ab­ho­ler ver­schenkt. Fast zehn Jah­re war die Dro­ge­rie­ket­te Mie­ter bei Christ in der Sand­gas­se 26. Auch wenn Miet­for­de­run­gen of­fen­ge­b­lie­ben sind, sei er mit ei­nem blau­en Au­ge da­von­ge­kom­men, sagt der frühe­re Land­tags­ab­ge­ord­ne­te:

1 Kommentar Weiterlesen
Verzweiflung bei den Schlecker-Verkäuferinnen 02.06.2012

»Wir müssen raus!«

»Wir müs­sen raus!« - Der Satz mit dem Aus­ru­fe­zei­chen ist or­an­ge ein­ge­rahmt. Er preist vor ei­nem klei­nen Sch­le­cker-Markt im Müns­ter­land 60-Watt-Glüh­bir­nen und Flie­gen­klat­schen an. Er be­sch­reibt aber auch die bit­te­re Zu­kunft der bei­den Mit­ar­bei­te­rin­nen in der Fi­lia­le. Die Frau­en in weiß-blau­en Kit­teln sind die klas­si­schen Sch­le­cker-Ver­käu­fe­rin­nen: 56 Jah­re alt, der Fir­ma im­mer treu er­ge­ben und jetzt vor dem Nichts.

Weiterlesen
Interview mit Miltenberger Betriebsrats-Vorsitzenden 30.03.2012

Schlecker-Aus - »Wir waren keine Menschen, nur Material«

Ei­ne Auf­fanglö­sung für 11.000 Sch­le­cker-Be­schäf­tig­te ist am Wi­der­stand der FDP ge­schei­tert. Am Vor­mit­tag hat­ten Mit­ar­bei­ter und Be­triebs­rä­te noch Hoff­nung. Ei­ne von ih­nen ist Re­na­te Sc­holz, Be­triebs­rats­vor­sit­zen­de des Sch­le­cker-Be­triebs­rats­be­zirks 170 Mil­ten­berg/Er­bach. Die 57-Jäh­ri­ge ist seit 18 Jah­ren bei Sch­le­cker, seit neun Jah­ren Be­triebs­rä­tin. Die ver­gan­ge­nen Ta­ge und Wo­chen ha­ben auch an ih­ren Ner­ven ge­zehrt.

5 Kommentare Weiterlesen
Tausende verlieren ihren Job 29.03.2012

Streit um Schlecker – Bayern-FDP zwingt Seehofer zum Nein

Bürgt Bayern für eine Schlecker-Transfergesellschaft oder nicht? Diese Frage ließ der Freistaat am Donnerstag viele Stunden lang unbeantwortet – am Ende gab der kleine Koalitionspartner die Antwort: Nein.

Weiterlesen
In den Filialen Eichel und Bestenheid hofft man 24.03.2012

Schlecker: Warten auf die Kunden

Ja, nein, vi­el­leicht, zwei Schrit­te vor, ei­nen zu­rück. Im Mo­ment wis­sen Sch­le­cker­mit­ar­bei­ter nicht viel mehr über den Stand des Un­ter­neh­mens und den Fort­be­stand ihrs Ar­beits­plat­zes, als es aus den Me­di­en her­aus­zu­le­sen ist. »Wir hof­fen eben und ver­su­chen un­se­re Sa­che so gut wie mög­lich zu ma­chen«, sagt Ant­je Harg­rett.

Weiterlesen
Filiale in Großostheim-Ringheim schließt am Samstag 23.03.2012

Schluss für Schlecker

Be­fürch­tet wur­de es schon län­ger, seit Mitt­woch ha­ben die Ring­hei­mer Ge­wiss­heit: Die Sch­le­cker-Fi­lia­le in ih­rem Orts­teil sch­ließt. Am Sams­tag öff­net der Dro­ge­rie­markt zum letz­ten Mal. Die Nah­ver­sor­gung im Großost­hei­mer Orts­teil schrumpft da­mit nach der Sch­lie­ßung des Te­gut-Su­per­markts En­de 2011 er­neut.

Weiterlesen
Schlecker-Filialschließungen in Lohr 17.03.2012

Der große Ansturm kommt zu spät

30 Pro­zent Ra­batt auf al­les lo­cken: In den Sch­le­cker-Fi­lia­len an der Keller­ei­gas­se und an der Vor­stadt­stra­ße ist so viel los wie schon lan­ge nicht mehr. Doch der An­s­turm auf die Re­ga­le, die be­reits deut­li­che Lü­cken auf­wei­sen, kommt zu spät. Der Kon­zern ist plei­te und der In­sol­venz­ver­wal­ter sch­ließt rei­hen­wei­se Fi­lia­len. In den bei­den Loh­rer Fi­lia­len ist be­reits am Sams­tag nächs­ter Wo­che Schluss.

Weiterlesen
Vor Schlecker-Schließungen in Klein­wall­stadt 16.03.2012

Krisenstimmung an der Kasse - Rabatt lockt Schnäppchenjäger

An der Kas­se des Sch­le­cker-Markts in Klein­wall­stadt hat sich ei­ne lan­ge Schlan­ge ge­bil­det. »Rein ins Ge­drän­ge«, wit­zelt ein Ehe­mann, wäh­rend er sei­ner Frau die Tür auf­hält. Plötz­lich kom­men die Kun­den. Ein letz­ter An­s­turm, be­vor die blaue Sch­le­cker-Wer­bung an der gel­ben Fas­sa­de für im­mer ver­schwin­det. Am 24. März ist Schluss:

Weiterlesen
Schlecker-Pleite in unserer Region 15.03.2012

Etwa 25 Filialen schließen - Dutzende Frauen verlieren Job

»Damm braucht sei­nen Sch­le­cker« - And­rea Gart­ner kämpft für ih­re Fi­lia­le im Aschaf­fen­bur­ger Stadt­teil. Dass die Fi­lia­le ge­sch­los­sen wird und da­mit ihr Job in Ge­fahr ist, hat sie am Mittwoch er­fah­ren. Damm steht eben­so auf der »Gift­lis­te« von Sch­le­cker wie die Adres­sen von etwa 25 Lä­den rund ums Main­vier­eck und in den Nach­bar­re­gio­nen. Dutzende Frauen verlieren in unserer Region ihren Job, manche Dörfer verlieren ihren letzten Laden. (Mit Schließ-Listen)

4 Kommentare Weiterlesen
Demos in Schweinfurt und Nürnberg 15.03.2012

550 fränkische Schlecker-Frauen fordern Hilfe von Seehofer

Rund 550 Frauen aus fränkischen Schlecker-Filialen haben am Donnerstag Hilfen von Ministerpräsident Horst Seehofer gefordert. Sie demonstrierten in Schweinfurt und Nürnberg. »Der Ministerpräsident muss sich seiner Verantwortung gegenüber den über 4000 Schlecker-Beschäftigten in Bayern klar werden und die politisch Verantwortlichen zum Handeln bringen«, hieß es.

Weiterlesen
Schließliste veröffentlicht 14.03.2012

Diese Fillialen in unserer Region macht Schlecker dicht

Schlecker hat am Mittwochvormittag die Liste der Filialen veröffentlicht, die voraussichtlich geschlossen werden. Nach Angaben eines Sprechers sind die Angaben noch vorläufig, solange der Insolvenzverwalter der Drogeriekette, Arndt Geiwitz, mit dem Betriebsrat verhandelt. Möglicherweise kann es nach dpa-Informationen noch zu kleinen Veränderungen kommen – doch ist das Aus für die Läden ziemlich sicher. (Mit der Liste zum Dowmload)

Weiterlesen