Mittwoch, 16.08.2017

Regionaler Obstanbau

Artikel

Oberschur 25.10.2013

Der Apfel fällt nicht weit vom Damm

Die höl­zer­nen Kis­ten mit Äp­feln sta­peln sich im Kühl­haus in Drei­er- und Vie­r­er­rei­hen bis un­ter die De­cke. Eti­ket­ten be­zeich­nen die Sor­ten, die sich da­rin be­fin­den: Bos­ko­op, Jo­na­gold, El­star, Bra­e­burn. Ein in­ten­si­ver Duft trotz Tem­pe­ra­tu­ren nur um die 1,5 Grad plus ent­strömt den La­den.

Weiterlesen
Oberschur 26.10.2013

Der Apfel fällt nicht weit vom Damm

Die höl­zer­nen Kis­ten mit Äp­feln sta­peln sich im Kühl­haus in Drei­er- und Vie­r­er­rei­hen bis un­ter die De­cke. Eti­ket­ten be­zeich­nen die Sor­ten, die sich da­rin be­fin­den: Bos­ko­op, Jo­na­gold, El­star, Bra­e­burn. Ein in­ten­si­ver Duft trotz Tem­pe­ra­tu­ren nur um die 1,5 Grad plus ent­strömt den La­den.

Weiterlesen
Eisenbach 25.10.2013

Bienenvölker verhelfen zu gutem Mirabellenjahr

Tra­di­tio­nell ist der Baye­ri­sche Un­ter­main St­reu­obst­land - und mit St­reu­obst sind in der Re­gel Äp­fel ge­meint. Von Erd­bee­ren ab­ge­se­hen, spielt der An­bau an­de­rer Obst­s­or­ten in der Re­gi­on ei­ne un­ter­ge­ord­ne­te Rol­le. Stark ver­t­re­ten ist je­doch die Mi­ra­bel­le: Sie wird vor al­lem auf der Hardt bei Obern­burg-Ei­sen­bach (Kreis Mil­ten­berg) an­ge­baut, seit sich dort 1941 ein Was­ser- und Bo­den­ver­band ge­grün­det hat.

Weiterlesen