Donnerstag, 19.10.2017

Rathausglocke Großheubach

Artikel

Streit um Großheubacher Rathausglocke 11.10.2012

Eine Idee als Retter des Glockenklangs

Die ex­t­ra für das Rat­haus­ju­bi­läum müh­sam re­stau­rier­te Glo­cke aus dem Jahr 1898 ist zu laut und muss da­her vo­r­erst schwei­gen. An­woh­ner in Großh­eu­bach (Kreis Mil­ten­berg) hat­ten sich in ih­rer Nachtru­he ge­stört ge­fühlt. Dies war für Bür­ger­meis­ter Gün­t­her Oet­tin­ger Grund ge­nug, kurz nach In­be­trieb­nah­me der Glo­cke de­ren Seil zu kap­pen und wie­der für ru­hi­gen Schlaf zu sor­gen. Eine Idee könnte des Glockenstreit beenden.

Weiterlesen
Stille in Großheubach 14.08.2012

Nach Anwohnerbeschwerden: Geschenkte Glocke darf nicht mehr läuten

Ei­ni­ge Großh­eu­ba­cher freu­en sich über die Ru­he, für an­de­re ist es ein Schlag ins Ge­sicht: Die ei­gens zur 400-Jahr-Fei­er des al­ten Rat­hau­ses auf­wen­dig sa­nier­te Glo­cke darf nicht mehr läu­ten. Weil sich An­woh­ner über den Krach be­schwert ha­ben, ließ Bür­ger­meis­ter Gün­t­her Oet­tin­ger am Nach­mit­tag des 2. Ju­li das Seil kap­pen, das Uhr­werk und Glo­cke ver­bin­det. (Mit Abstimmung)

11 Kommentare Weiterlesen

Artikel